2006

30. Dezember 2006/joh – Zweiter Platz beim Bettringer WOHA-SPORT-Cup!  Die FCB-Aktiven beendeten am Samstag das Hallenturnier der SG Bettringen in der Uhlandhalle auf dem zweiten Platz. Turniersieger wurde der B-Ligist TV Heuchlingen. In der Gruppenphase besiegte man den TSV Heubach mit 4:0 und die SG Bettringen II mit 1:0. Gegen den späteren Gruppensieger TSB Gmünd gab es eine 1:2-Niederlage. Durch Siege gegen den TSGV Waldstetten (3:2) und den TV Lindach (2:0) im Viertel- und Halbfinale schaffte man den Einzug ins Finale, wo man dem bärenstarken TV Heuchlingen jedoch mit 1:5 unterlag.


 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde des 1. FC Germania Bargau!

Ein ereignisreiches Jahr 2006 neigt sich dem Ende entgegen und ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken, die sich in unserem Verein engagiert haben. Dies geschah auch in diesem Jahr wieder auf ganz unterschiedliche Weise. Mein Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, den Übungsleitern und den Betreuern, die ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft stellen. In allen Abteilungen bin ich mit dem Erreichten sehr zufrieden. Die leistungsorientierten Mannschaften gaben allesamt ihr Bestes für den FC Germania Bargau und erzielten teilweise herausragende Ergebnisse. Die eher freizeitsportlich orientierten Gruppen in den verschiedenen Altersklassen zeigten ebenfalls große Übungsbereitschaft. Diese positive Grundeinstellung brachten alle Abteilungen dann auch ein, wenn es galt unsere gemeinsamen Großveranstaltungen zu bewältigen. Jung und Alt, Aktive und Passive, Frauen und Männer, Mädchen und Jungen – (fast) alle packten mit an, wenn man sie rief! Als herausragendes Ereignis möchte ich den Um- und Ausbau unseres Clubheims und die Gestaltung des Biergartens noch einmal in Erinnerung rufen. Auch bei diesem Projekt zeigte sich wieder, dass wir Mitglieder eines intakten Vereines sind und ich bin sehr stolz auf den Elan und die Einsatzbereitschaft, mit der wir diese Herkulesarbeit in der ersten Jahreshälfte geschultert haben. Auch hier gab es natürlich einzelne Mitglieder, die sich ein ganz besonderes Lob verdient haben. Ohne die Einnahmen aus dem regelmäßigen Wirtschaftsbetrieb und das Ausrichten von Veranstaltungen wäre unser Verein nicht überlebensfähig! Deshalb hoffe ich auch im Jahr 2007 auf die Unterstützung unserer Mitglieder. Ich würde mich freuen, wenn sich auch im kommenden Jahr wieder möglichst viele Mitglieder aktiv am Vereinsleben beteiligen würden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen der Vorstandschaft des 1. FC Germania Bargau ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2007.

Ihr Dr. Gerold Bläse, 1. Vorsitzender


 

22. Dezember 2006/joh – Rauschende Party bis in den frühen Morgen!  Dass die FCB-Aktiven zu feiern wissen, ist hinlänglich bekannt. Was am Freitag bei der traditionellen Jahresabschlussfeier im Clubheim los war, sprengte jedoch jeden Rahmen! Bis in den frühen Morgen hinein feierten die Spieler gemeinsam mit ihren Spielerfrauen, den Verantwortlichen und allen Helfern, die sich im Spielbetrieb engagieren. Neben einem leckeren Buffet und Freibier erfreuten sich die zahlreichen Gäste an einem bunten und abwechslungsreichen Programm, das die Spieler in mühevoller Vorarbeit vorbereitet hatten. Ein Highlight jagte das nächste: Die beiden Spielführer Stefan Klotzbücher und Thorsten Hinderberger dankten den ehrenamtlichen Helfern rund um die beiden aktiven Mannschaften und verteilten Präsente, ein oberligaerfahrener Nikolaus und seine bezaubernde Knechtin fassten den Jahresverlauf in Gedichtform und bebildert zusammen, in einem Quiz mussten die Anwesenden ihr Fußball-Fachwissen unter Beweis stellen, das Rap-Duo „Basti Battle & Rap Roman“ nahm die eigenen Mannschaftskameraden mächtig auf die Schippe (=> Text) und beim abschließenden Karaoke-Wettbewerb strapazierten die Bargauer Kicker ihre eigenen Stimmbänder und vor allem die Lachmuskeln der Zuhörer. Alles in allem bewies die Fußballabteilung wieder einmal eindrucksvoll, dass man in Sachen „Feste und Feiern“ längst wieder in Dimensionen jenseits der Bezirksliga hinausgewachsen ist!


 

17. Dezember 2006/joh – Platz zwei beim Albfels-Cup in Heubach!  Einen guten Start in die Hallensaison 2006/2007 verzeichneten die FCB-Aktiven beim traditionellen Hallenturnier in Heubach. Nachdem man sich in der Gruppenphase gegen den gastgebenden TSV Heubach (2:1), den FC Mögglingen (3:0), den DTKSV Heubach (1:0) und die SG Bettringen (3:4) als Gruppensieger durchgesetzt hatte, besiegte man im Halbfinale den Bezirksligakonkurrenten TSV Böbingen mit 2:0. Im Finale wartete dann ein weiteren Rivale aus dem Punktspielbetrieb. Der FC Normannia II war im Endspiel an diesem Tag jedoch eine Nummer zu groß für den FCB. Mit 0:2 musste man sich den Gmündern geschlagen geben und landete im Endklassement auf einem guten zweiten Platz. Christoph Betz sicherte sich mit sechs Treffern die Torjägerkanone des Turniers. Außerdem waren im Einsatz: Michael Herdeg, Markus Lakner, Mark Hellmann, Christian Soos, Roman Hübl, Stefan Bundschuh, Stefan Klotzbücher.


 

15. Dezember 2006/joh – Thomas Traub wird 50!  Unser ehemaliger Trainer Thomas Traub feierte am Freitag seinen 50. Geburtstag. Der FC Germania Bargau gratulierte seinem Ex-Coach (1995-1998) natürlich recht herzlich und wünschte dem in Aalen-Treppach wohnhaften Berufschullehrer und Torwarttrainer des VfR Aalen für seine persönliche Zukunft alles Gute.


 

10. Dezember 2006/joh – Serie gerissen!  Ausgerechnet beim Namensvetter in Mögglingen riss die Siegesserie des FCB II in der Kreisliga A. Mit 1:2 unterlag man nicht unverdient auf dem Mögglinger Kunstrasen. Eine frühe Führung der Platzherren konnte Arben Kaludra zwar per Kopf kurz vor dem Seitenwechsel egalisieren, doch auch in Durchgang zwei waren die Gastgeber agiler und einsatzfreudiger. Während der FCB nur wenige Konterchancen auszuweisen hatte, tauchten Cahani und Co ein ums andere Mal gefährlich vor dem Bargauer Tor auf und erzielten eine knappe Viertelstunde vor dem Schlusspfiff das 1:2. Neben den Punkten verlor die Germania zu allem Unglück auch noch ihren Keeper. Rainer Friedrich zog sich nach einem bösen Zusammenprall mit einem Gegenspieler erneut eine Schulterverletzung zu. Wir wünschen ihm gute Besserung!


 

09. Dezember 2006/joh – Mit drei Bussen zum VfB Stuttgart!  Mit mehr als 180 Mann machte sich die FCB-Jugendabteilung im Rahmen des „Tages für Kinderfußball“ auf den Weg ins Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion um die Rotweißen in der Bundesligapartie gegen den VfL Bochum lautstark zu unterstützen. Zusammen mit den Partnervereinen TV Weiler und dem TV Bargau stellte man die zweitgrößte teilnehmende Gruppe aus dem Einzugsgebiet des Württembergischen Fußballverbandes. Die Jugendleiter Stefan Struzyna und Mario Matuschek zeigten sich sehr erfreut über die große Nachfrage und werten die überwältigende Resonanz auf diese Aktion als weiteren Beweis für die ausgezeichnete Jugendarbeit beim FC Germania Bargau. Ein besonderer Dank gilt der Fa. Getränke Munser, die die Jugendlichen und Erwachsenen bei der Busfahrt mit kostenlosen Getränken versorgte.


 

08. Dezember 2006/joh – Markus Weber kehrt zurück! Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern – Markus Weber wird in der Rückrunde wieder das schwarzweiße FCB-Trikot überstreifen! Nach seinem Wechsel zum Oberligisten FC Normannia Gmünd im Januar 2006 kam der Torjäger im Schwerzer nie richtig auf Touren und musste sich mit einigen Kurzeinsätzen in der Oberliga begnügen. Unterm Scheuelberg hat man den 24-jährigen dagegen in bester Erinnerung, war doch im vergangenen Spieljahr mit 20 Treffern trotz seines Wechsels in der Winterpause bester Bargauer Torschütze. Vorstand Dr. Gerold Bläse brachte den Transfer im Laufe der Woche in trockene Tücher und freute sich sehr über die Rückkehr des verlorenen Sohns: „Mit seinen menschlichen Qualitäten und seinen beim FCN gesammelten fußballerischen Erfahrungen wird uns der Markus in der Rückrunde sicherlich enorm weiterhelfen.“


 

03. Dezember 2006/joh – Siegesserie ausgebaut! Durch einen 2:0-Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres 2006 baute der FCB II seine tolle Serie auf fünf Spiele ohne Niederlage aus. Tobias Schliefkowitz und Roman Hübl trafen im Scheuelbergstadion gegen den SV Göggingen. Aus den letzten acht Punktspielen holten die Schützlinge von Coach Michael Herdeg nunmehr 19 von 24 möglichen Punkten und im Kreisliga A-Klassement rangiert man inzwischen mit 29 Punkten auf einem komfortablen achten Tabellenplatz.


 

26. November 2006/joh – St. Nikolaus zu Gast unterm Scheuelberg! Früh kam in diesem Jahr der heilige St. Nikolaus nach Bargau, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Kinder- und Jugendgruppen der FCB-Abteilungen unterhielten die Vereinsfamilie vier Stunden lang mit abwechslungsreichen und sehenswerten Auftritten rund um den Sport. Vorstand Michael Feldnick führte durchs Programm und informierte die Gäste über das sportliche Angebot beim FC Germania Bargau. Der Nikolaus brachte dann allen Kindern als Präsent die heißbegehrten FCB-Kaffeetassen und lobte die hervorragende Nachwuchsarbeit bei den Schwarzweißen.


 

25. November 2006/joh – Last Minute-Sieg bei Türkspor Heidenheim! Die Vorzeichen waren nicht die besten: Heidenheim und Kunstrasen – diese beiden Komponenten sorgen bei FCB-Fans nicht eben für Optimismus. 85 Minuten lang war diese pessimistische Grundstimmung auch angebracht, obwohl die Jungs von Trainer Markus Lakner die deutlich bessere Elf stellten und das Spiel dominierten. Zum Bargauer Leidwesen führten jedoch die Platzherren, die durch einen Glücksschuss durch Philipp Huber bereits im ersten Durchgang mit 1:0 in Führung gegangen waren. Die schwarzweißen Angriffswellen brandeten unentwegt in den Türkspor-Strafraum, doch der Ausgleichstreffer wollte und wollte nicht fallen. Erst in der 85. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Der eingewechselte Alexander Schurr egalisierte per Kopf die Heidenheimer Führung und als bereits niemand daran glaubte, gelang Markus Abele in der Nachspielzeit gar noch der 2:1-Siegtreffer – hochverdient, aber mehr als glücklich! Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Kübler, Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, D. Bundschuh (72. Min. Schurr), Betz, Abele, S. Bundschuh, D. Rieg (83. Min. Hörner).

Auch die zweite Mannschaft kam zu weiteren drei Zählern. Beim 3:2-Erfolg in Lindach führten die Schwarzweißen bereits mit 3:0 (Tore: Sebastian Kugler, Arben Kaludra und Christian Soos), bevor die Gastgeber mit ihrer Aufholjagd begannen. Zum Glück war diese jedoch nicht von Erfolg gekrönt.


 

19. November 2006/joh – Glanzloser 2:0-Erfolg in Heubach! Es war kein glanzvoller Sieg beim TSV Heubach, doch was am Ende zählt sind die Punkte. Die ersatzgeschwächten Gastgeber waren über die komplette Spielzeit hin harmlos und tauchten in den 90 Minuten nur ein einziges Mal gefährlich vor dem Tor von FCB-Keeper Hanselmann auf. Da brannte es jedoch lichterloh, doch der Innenpfosten verhinderte einen Bargauer Rückstand. Auch der FCB hatte nicht gerade seinen besten Tag, bestimmte aber trotzdem das Geschehen auf dem Platz und erspielte sich wenigstens ein paar gute Tormöglichkeiten. Allerdings musste man eine knappe Stunde auf die ersehnte Führung warten. Sebastian Sorg verwandelte einen an Daniel Rieg verursachten Foulelfmeter und ein paar Zeigerumdrehungen später erhöhte Stefan Kübler nach schöner Vorarbeit von Markus Abele auf 2:0 und sicherte dem FCB damit zum Vorrundeabschluss drei Punkte. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Ocak, Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, D. Rieg (75. Min. Schübel), Betz, Abele (65. Min. D. Bundschuh), S. Bundschuh, Kübler (88. Min. A. Krieg)

Eine kleine Sensation schaffte die zweite Mannschaft beim Tabellenführer in Herlikofen. Mit 2:1 besiegten die Herdeg-Schützlinge den Bezirksligaabsteiger auf dessen eigenen Platz und sorgte damit nach den guten Ergebnisse der Vorwochen für eine weitere faustdicke Überraschung. Sebastian Kugler und Stefan Ertl trafen für den FCB.


 

12. November 2006/joh – Niederlage Nummer fünf! Gegen die Topteams der Bezirksliga kann der FCB einfach nicht gewinnen. Wie schon bei den Heimspielen gegen Normannia und Essingen lieferte man auch gegen den Lokalrivalen aus Böbingen eine ordentliche Leitung ab, stand aber am Ende wieder mit leeren Händen da. Bei widrigen äußeren Bedingungen gingen die selbstbewussten Gäste nach einer knappen Viertelstunde durch Christian Krauß mit 0:1 in Führung. Die Schwarzweißen hatten zwar über 90 Minuten ein optisches Übergewicht, doch Torchancen waren bis auf eine gute Möglichkeit von Christoph Betz Mangelware. Erst nach dem Seitenwechsel setzte der erhoffte Druck auf das Böbinger Tor ein. Angriffswelle auf Angriffswelle brandete in den TSV-Strafraum, aber der verdiente Lohn in Form eines Tores wollte dem FCB nicht gelingen. Auch Schiedsrichter Scharly aus Niederstetten hatte kein Einsehen mit den Platzherren, legte er doch zwei elfmeterreife Szenen zu Gunsten der Gäste aus und so blieb es letztlich beim glücklichen 0:1 für den TSV Böbingen. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz (76. Min. Schübel), Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, D. Bundschuh (82. Min. Kübler), Ocak, Abele (60. Min. D. Rieg), S. Bundschuh, Betz.

Im zweiten Heimspiel des Tages geriet dagegen der hochgehandelte TSV Mutlangen gegen die Bargauer Zweite ins Straucheln. Im ersten Durchgang zeigte die Truppe von FCB-Coach Michael Herdeg im Scheuelbergstadion herrlichen Kombinationsfußball und lag durch Tore von Stefan Kübler und Arben Kaludra verdient mit 2:0 in Führung. Nach dem Gang in die Kabinen kamen die Gäste zwar besser ins Spiel, aber mehr als der Anschlusstreffer kurz vor dem Ende gelang ihnen nicht mehr.


 

07. November 2006/joh – Haben Sie eigentlich noch alle Tassen im Schrank? Falls nicht, gibt es ab Sonntag im Clubheim den ersten käuflich erwerbbaren FCB-Fanartikel in der Vereinsgeschichte! Passend zu den Vereinsfarben hat man sich entschlossen, beim geplanten FCB-Fan-Sortiment mit einer Kaffeetasse zu beginnen. Der schwarze Kaffee kann dann bei der morgenlichen Lektüre der Fußballberichte stilecht mit weißer Milch oder Zucker verfeinert werden. Bei entsprechender Witterung gibt’s beim letzten Doppelpack-Heimspiel am Sonntag den ersten Glühwein des Jahres aus der FCB-Tasse. Wollen Sie die Tasse behalten, dann nehmen Sie sie einfach mit und wir freuen uns über das einbehaltene Pfand! Natürlich kann man die Tasse auch ohne Inhalt zum Preis von 3,50 Euro erwerben.


 

05. November 2006/joh – Erfolgreicher Start in Derby-Wochen! Drei Derbys stehen in den nächsten Wochen an. Der erste Lokalkampf beim TSGV Waldstetten endete siegreich für die Schwarzweißen. Mit 2:0 behielt man die Oberhand und aufgrund der Spielanteile auch verdient. Trotzdem fielen die beiden Tore erst in der Schlussphase. Christoph Betz brachte den FCB in der 81. Minute in Führung, die Markus Abele in der Schlussminute noch auf 2:0 ausbaute. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, Kreuzer, S. Klotzbücher (30. Min. D. Bundschuh), Hellmann, Betz (83. Min. Hörner), Ocak, Abele, S. Bundschuh, D. Rieg (65. Min. Schurr).

Einen Punktgewinn landete die zweite Mannschaft beim 2:2 in Untergröningen. Allerdings war das Unentschieden eher ein Punktverlust. Stefan Kübler und Roman Hübl hatten den FCB II in Front geschossen und die Platzherren konnte jeweils ausgleichen.


 

04. November 2006/joh – Letzter Spieltag der C-, D- und E-Junioren! Die jüngeren Juniorenteams bestritten am Wochenende den abschließenden Spieltag in ihren Qualifikationsstaffeln.

Sehr erfreulich verlief die Qualifikationsrunde für unsere C I-Junioren. Nach dem abschließenden 7:3-Erfolg über den Verfolger TV Straßdorf am Wochenende landeten die Jungs von Coach Winfried Klotzbücher mit 15 Punkten und einem sensationellen Torverhältnis von 64:7 auf Rang zwei und spielen künftig in der Leistungsstaffel! Die C II-Junioren beendeten die 7er-Qualirunde mit 13 Punkten und 27:13 Toren als Zweiter nur knapp hinter dem TSB Gmünd II.

Mit einem 7:1-Erfolg gegen Mögglingen schafften die D I-Junioren den Staffelsieg. Ohne Niederlage, 15 Punkten und 37:3 Toren sicherte sich die Truppe von Trainer Marco Krause den Spitzenplatz im Klassement und darf im Frühjahr ebenfalls in der Leistungsstaffel ran. Die D II-Junioren verloren ihr letztes Spiel auf dem Rechberg mit 1:8. Letztlich landete man mit vier Punkten und einem Torverhältnis von 8:41 auf Rang sechs.

Für die E I- und E II-Junioren des FCB setzte es zum Abschluss der Saison in Waldstetten noch einmal 1:7- bzw. 0:6-Niederlagen. Die E I schloss die Qualirunde mit fünf Punkten und 16:27 Toren auf dem sechsten Platz ab, die E II landete mit drei Punkten und einem Torverhältnis von 7:33 auf Rang sieben.

Staffelsieger wurden unsere F-Junioren in der Herbstrunde! Mit einer makellosen Bilanz und 12 Punkten (19:4 Tore) ließ man den SV Lautern, den SV Hussenhofen, den TSGV Rechberg und den TSGV Waldstetten II hinter sich.

Nach einer unnötigen 2:3-Niederlage beim TV Straßdorf sind die A-Junioren von Coach Michael Feldnick vor dem letzten Spieltag ans Tabellenende zurück gefallen. Im letzten Saisonspiel am kommenden Samstag, 11. November beim TSV Mutlangen kann man sich jedoch im Falle eines Sieges noch auf Rang fünf verbessern.

Bei den B-Junioren ist die Runde ebenfalls noch nicht beendet. Gegen die zweite Mannschaft der SG Bettringen verlor man am Wochenende mit 2:3 und steht, zwei Spiele vor Rundenende auf dem 7. Platz. Damit hat man die angestrebte Qualifikation für die Leistungsstaffel endgültig verspielt.


 

04. November 2006/joh – 14. Skibazar im FC-Clubheim! Wie in jedem Jahr veranstaltete die FCB-Skiabteilung SZ Hau Heggle am Samstag ihren traditionellen Skibazar. Ein breites Angebot an neuen und gebrauchten Skisportartikeln stand zur Verfügung und wechselte den Besitzer. Natürlich war auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt und viele nutzten die frühzeitige Gelegenheit sich die begehrten Plätze für die anstehenden Skiausfahrten und die Skikursangebote des SZ Hau Heggle zu sichern. Josef Mangold und seine rührige Truppe hat wieder ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Hier finden Sie das Programm für die Skisaison 2006/2007.


 

01. November 2006/joh – Tabellenführer alles abverlangt! In einer rassigen Partie forderte die Bargauer Zweite dem Tabellenführer aus Gmünd alles ab. Leider stand man trotz guter Leistung am Ende mit leeren Händen da. In der entscheidenden Phase des Spiels zwischen der 60. und 70. Minute hatte der TSB das Glück (und die Entscheidungen des Schiedsrichters) auf seiner Seite. Nachdem Christoph Betz die Schwarzweißen mit 1:0 in Führung geschossen hatte, drehten die Laichle-Kicker innerhalb weniger Zeigerumdrehungen das Spiel zu ihren Gunsten. Durch einen äußerst fragwürdigen Strafstoß schaffte Shilin den Ausgleich und wenige Minuten später durften die Anhänger der Gelbblauen zum zweiten Mal jubeln. Bargau hatte zwar noch einige gute Möglichkeiten um zum Ausgleich zu kommen, doch der verdiente Lohn blieb den Herdeg-Schützlingen an diesem Tag verwehrt.


 

29. Oktober 2006/joh – Und wieder hat es nicht gereicht! Der TSV Essingen bleibt für den FCB auch weiterhin ein Buch mit sieben Siegeln. Nach den beiden knappen und unglücklichen Niederlagen in der Vorsaison blieb der Tabellenführer auch im dritten Aufeinandertreffen siegreich. Dabei sah in der ersten Hälfte alles sehr vielversprechend aus für die Schwarzweißen. Essingen hatte sichtlich Respekt vor dem FCB und konnte sich keinerlei Chancen erarbeiten. Die Lakner-Schützlinge erspielten sich ein optisches Übergewicht wurden jedoch nicht mit einem Treffer belohnt. Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste dann eine zwanzigminütige Schwächeperiode der Gastgeber. Nach drei vergebenen Großchancen markierte Marcin Flejter das 0:1 für den Meisterschaftsfavoriten. Der FCB kämpfte sich aber noch einmal ins Spiel zurück, drückte in der Schlussviertelstunde mächtig auf den Ausgleich und dreimal hatten die FCB-Fans den Torschrei bereits auf den Lippen. Letztlich waren die Bemühungen der Platzherren vergebens, denn Flejter schloss einen TSV-Konter in der 90. Minute mit dem Treffer zum 0:2-Endstand ab. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, Kreuzer, S. Klotzbücher, Schübel (65. Min. Hellmann), D. Bundschuh (59. Min. Betz), Ocak, Abele, S. Bundschuh, D. Rieg (74. Min. Schurr)

Für das Erfolgserlebnis des Wochenendes sorgte die zweite Mannschaft des FCB im Duell mit dem FC Spraitbach. Überragender Rückhalt war wieder einmal Keeper Daniel Barth, der mit seinen Paraden den knappen 1:0-Sieg über die Zeit rettete. Romano Hörner war Schütze des goldenen Tores! (Fotos: Gmünder Tagespost, Rems-Zeitung)


 

22. Oktober 2006/joh – Goldenes Oktober-Wochenende! Die Bargauer Fußballwelt ist vorerst wieder in Ordnung. In der Bezirksligapartie bei der Verbandsliga-Reserve der Sportfreunde Dorfmerkingen blieb die Truppe von FCB-Coach Markus Lakner mit 4:2 ebenso siegreich, wie die in Abstiegsnot geratenen Kreisliga A-Kicker von Michael Herdeg. Dabei reichte den Schwarzweißen eine starke erste Halbzeit. Daniel Rieg (2), Markus Abele und Stefan Bundschuh markierten die Tore für die Germania. Nach dem Seitenwechsel verwaltete man das Ergebnis und schaukelte die Partie über die Runden. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, Kreuzer (64. Min. Hellmann), S. Klotzbücher, Schübel, D. Bundschuh (77. Min. Schurr), Ocak, Abele, S. Bundschuh, D. Rieg (36. Min. Betz).

Im Derby mit dem Lokalrivalen SV Hussenhofen machte die Bargauer ‚Zweite‘ kurzen Prozess und kam auf eigenem Platz gegen das Tabellenschlusslicht zu einem nie gefährdeten 6:1-Erfolg. Sebastian Kugler (2), Christian Soos, Roman Hübl (2) und Peter Herdeg waren für den FCB II erfolgreich.


 

15. Oktober 2006/joh – Schlusslicht wehrt sich lange! Es war ein hartes Stück Arbeit bis der FC Bargau den Tabellenletzten SV DJK Aalen endlich in die Knie gezwungen hatte. Bereits nach 60 Sekunden hatte Daniel Bundschuh den FCB zwar mit 1:0 in Front geschossen, doch danach mussten die Anhänger der Schwarzweißen bis zur 57. Minute warten, ehe Markus Abele das 2:0 gelang. In der Zwischenzeit hatte die Germania zwar einen Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten, doch auch die engagiert spielenden Gäste hatten einige Chancen zum Ausgleich. In dieser Phase konnte man sich auf Seiten des FCB beim glänzend aufgelegten Keeper Tim Hanselmann bedanken. Nach dem 2:0 resignierte der Aufsteiger dann und erneut Markus Abele, Jürgen Schübel und der eingewechselte Christoph Betz schraubten das Endergebnis auf 5:0, was nicht ganz dem eigentlichen Spielverlauf entsprach. Schiedsrichter Markus Klatt vom TSV Holzheim bei Neu-Ulm hatte mit der fairen Partie keinerlei Probleme. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz (73. Min. Schurr), Kreuzer, S. Klotzbücher, Schübel, D. Bundschuh, Ocak, Abele (80. Min. Hellmann), S. Bundschuh, D. Rieg (73. Min. Betz).

Für unsere zweite Mannschaft gab es beim TSV Waldhausen im Remstal nichts zu erben. Mit 1:3 musste man sich geschlagen geben und rutschte im Kreisliga A-Klassement um einen weiteren Rang nach hinten. Philipp Bundschu traf für den FCB II.


 

08. Oktober 2006/joh – Durchatmen nach Auswärtssieg! Man war schon versucht den Begriff ‚Krise‘ in den Mund zu nehmen, nachdem man in den letzten drei Partien gegen die Normannia II, den TV Bopfingen und zuletzt gegen Großkuchen ohne Sieg blieb. Beim Auswärtsspiel in Sontheim platzte bei den Lakner-Schützlingen endlich wieder der Knoten und man entführte dank des 2:0-Erfolgs alle drei Zähler. Ali Ocak und Markus Abele trafen für den FCB gegen schwache Sontheimer. Man leistete sich sogar den Luxus in der Schlussminute durch Daniel Rieg einen Strafstoß zu vergeben. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, Kreuzer, S. Klotzbücher, Schübel (77. Min. Lakner), D. Bundschuh (68. Min. Schurr), Ocak, Abele, S. Bundschuh, D. Rieg

Weniger erfolgreich präsentierte sich die zweite Mannschaft auf eigenem Platz gegen die SF Lorch. Mit 1:4 musste man gegen die Klosterstädter die Segel streichen und rutschte dadurch wieder gefährlich nahe an die Abstiegszone heran. Den Ehrentreffer für den FCB II erzielte der A-Jugendliche Philipp Bundschu.


 

03. Oktober 2006/joh – Totgeglaubte leben länger! Beim Auswärtsspiel in Iggingen gelang den Herdeg-Schützlingen ein nie erwarteter 6:0-Erfolg. Christoph Betz (2), Alexander Schurr (2), Daniel Bundschuh und Daniel Rieg trafen für den FC Bargau. Mit nunmehr zehn Punkten konnte man das zwischenzeitliche Absacken auf die Abstiegsränge wieder rückgängig machen.

Während die Bargauer Kicker bei strömendem Regen in Iggingen auf Torjagd gingen, umrundeten auf dem FC-Gelände zahlreiche Laufbegeisterte den Sportplatz und sammelten damit Spendengelder, die für die Renovation der St. Jakobus Kirche eingesetzt werden. Unterstützt wurden die fleißigen Läufer von einer imposanten Anzahl Zuschauer, die trotz der schlechten Witterung ebenfalls ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung der Kirchengemeinde beitragen wollten. Bis in die Nacht hinein feierten Jung und Alt gemeinsam bei rockigen Rhythmen von „Dust ‚n‘ Bones“ im Zelt und im FC-Clubheim und machten den Tag zu einem tollen vereinsübergreifenden Erlebnis. (Fotos: Gmünder Tagespost)


 

01. Oktober 2006/joh – Torloses Remis gegen Großkuchen! Eigentlich sollte gegen den Ex-Landesligisten die Wende eingeleitet werden, doch auch an diesem Sonntag wirkten die Lakner-Schützlinge verunsichert und wenig selbstbewusst. Während die Gäste vom Härtsfeld lediglich ein einziges Mal gefährlich vor FCB-Keeper Hanselmann auftauchten, ließ man drei bis vier eigene gute Tormöglichkeiten ungenutzt und kam so gegen das Kellerkind über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. ZU allem Unglück sah Stefan Kübler kurz vor Spielende noch eine rote Karte wegen groben Foulspiels. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, (86. Min. Schübel), D. Bundschuh (77. Min. Schliefkowitz), Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, Betz (77. Min. Schurr), Ocak, Abele, S. Bundschuh, Kübler.

Im Lokalderby mit der SG Bettringen hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Der hochgehandelte Bezirksligaabsteiger setzte sich knapp mit 2:1 durch. Arben Kaludra gelang mit einem herrlichen Freistoßtreffer in der 71. Minute der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer, doch eine Unachtsamkeit in der 77. Minute ermöglichte der SGB den Siegtreffer.


 

30. September 2006/mat – Bargauer Bambini beim VfR Aalen! Die jüngsten Kicker des FC Bargau hatten ein wirklich tolles Wochenende. Am Samstag besuchten die Bambini das Regionalligaheimspiel des VfR Aalen gegen die Amateure des VfB Stuttgart. Zu Beginn des Spiels durften unsere Jungs zusammen mit der Mannschaft des VfR Aalen auf das Spielfeld einlaufen. Alle waren mächtig aufgeregt. Zuvor hatten die Spieler beider Regionalligateams die Jungs allesamt nach dem Aufwärmen abgeklatscht. Der Nachmittag war ein voller Erfolg, da sich der VfR in einem tollen Spiel gegen den Tabellenführer mit 5:2 durchsetzten konnte. Ein Dankeschön an Thomas Lux, der das Einlaufen organisiert hat. Einen Tag später ging es dann für die Bambini selbst wieder um Punkte und Tore. Beim ersten Spieltag in Lorch zeigten unsere Kleinsten, dass sie am Samstag sehr gut aufgepasst hatten. Die Mannschaft holte in vier Spielen 11:1 Punkte und auch die Torausbeute war mit einem Torverhältnis von 9:2 bemerkenswert. Mit dabei waren: Bläse Niklas, Bläse Marvin, Bruni Clementelli Daniele, Derst Timo, Houf Dominik, Lux Alexander, Matuschek Sebastian, Staiber Daniel, Weinhold Julian und Benjamin.


 

24. September 2006/joh – Schwarze Serie setzt sich fort! Auch an diesem Wochenende bleiben wieder beide FCB-Teams ohne jegliche Punkte. In der Bezirksliga setzte es beim Landesligaabsteiger TV Bopfingen eine 1:2-Niederlage. Dabei war der FCB im ersten Durchgang die dominierende und bessere Mannschaft und führte durch einen Kopfballtreffer von Markus Abele verdient mit 1:0. Im zweiten Durchgang agierte man dann viel zu passiv und geriet durch einen Bopfinger Doppelschlag nach einer knappen Stunde in Rückstand – bei dem es bis zum Schlusspfiff blieb. Aufstellung: Barth, Sorg, D. Bundschuh (81. Min. Schurr), Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann (46. Min. Schübel), Betz, Ocak, Abele, S. Bundschuh, Kübler (73. Min. Staiber).

Beim Kreisliga A-Duell mit dem TSV Bartholomä geriet man früh in Rückstand, kam durch ein Eigentor der Platzherren aber wieder heran. Nachdem Seitenwechsel traf der TSV dann zwei Mal und Peter Herdegs 2:3-Anschlusstreffer blieb leider nur Ergebniskosmetik.


 

17. September 2006/joh – Außer Spesen nichts gewesen! Der Rahmen stimmte und die Erwartungen waren hoch. Beim zweiten Heimspiel-Doppelpack in dieser Spielzeit wollte der FCB wieder alle sechs Punkte unterm Scheuelberg behalten. Herrliches Fußballwetter und ein gutbesuchtes FC-Gelände bildeten eigentlich einen optimalen Rahmen. Leider reichte es weder den Herdeg-Schützlingen gegen Großdeinbach in der Kreisliga, noch den Jungs vom frischgebackenen B-Lizenz-Inhaber Markus Lakner zu einem einzigen Zähler. Während die zweite Mannschaft sang- und klanglos nach einer ganz schwachen Leistung mit 0:3 den kürzeren zog, lief auch bei der ‚Ersten‘ nicht viel zusammen und man kassierte gegen den mit vier Oberligaspielern verstärkten Lokalrivalen FC Normannia Gmünd II eine schmerzlichen 0:1-Niederlage. Aufstellung: Barth, Sorg (79. Min. Schurr), D. Bundschuh (78. Min. Schliefkowitz), Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, Betz, Ocak, Abele, S. Bundschuh, Kübler. (Fotos: Rems-Zeitung, Gmünder Tagespost)


 

14/15. September 2006/joh – Erneuter Einbruch ins Clubheim! Wieder einmal wollten sich Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Zugang ins FC-Clubheim verschaffen. Die eingebaute Alarmanlage verhinderte jedoch das Eindringen der Einbrecher und es blieb bei einem eingeschlagenen Fenster und dem damit verbundenen finanziellen Schaden. Innerhalb weniger Minuten war auch die Gmünder Polizei wieder vor Ort, konnte in diesem Fall aber lediglich die Spuren des Einbruchs sichern. Die Verursacher waren ohne jegliche Beute aufgrund des Alarms bereits geflüchtet.


 

14. September 2006/joh – Pokal-Achtelfinale gegen Bopfingen! Die Auslosung des Bezirkspokal-Achtelfinals im Vereinsheim des TSV Essingen bescherte der zweiten Mannschaft des FCB ein schweres Los. Mit dem TV Bopfingen hat man in der 4. Runde einen hochkarätigen Bezirksligisten zu Gast. Während die meisten Spiele am Nationalfeiertag am 3. Oktober ausgetragen werden, muss für die Partie jedoch noch ein Termin gefunden werden, weil in der Kreisliga A I an diesem Tag ein kompletter Spieltag angesetzt ist. Die anderen ausgelosten Partien: TSV Böbingen – TSV Heubach (01.11.), SG Röttingen – Heidenheimer SB II (03.10.), FSV Zöbingen – TSV Essingen (04.10.), SV Kerkingen – SG Heldenfingen/Heuchlingen (03.10.), TSG Nattheim – Türkspor Heidenheim (04.10.), TSV Herbrechtingen – VfR Aalen III (03.10.), DJK Aalen – SF Dorfmerkingen (11.10.)


 

13. September 2006/joh – Zweiter Heimsieg! Einen verdienten 3:1-Heimerfolg feierte die zweite Mannschaft im Nachholspiel gegen den TV Lindach. Bereits nach einer knappen halben Stunde waren die Gäste wegen einer roten Karte dezimiert, schafften aber trotz Unterzahl in der 37. Minute die 1:0-Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Christoph Betz dann endlich der erlösende Ausgleich. Lindach haderte in Durchgang zwei weiterhin mit dem Unparteiischen und ließ kräftemäßig immer mehr nach. So kam der FCB II in der Schlussphase noch zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg. Christoph Betz war in der 74. und 87. Minute für die in rot spielenden Schwarzweißen erfolgreich.


 

12. September 2006/joh – Bäckerei Mühlhäuser jetzt mit Bandwerbung! Am Dienstag wurde die Werbebande der Bäckerei Mühlhäuser am FC-Sportplatz angebracht. Der FC Germania Bargau und die Bargauer Sportfördergemeinschaft freuen sich sehr über das Zustandekommen der Zusammenarbeit mit dem Heubacher Unternehmen, das ja seit Jahrzehnten eine Filiale in Bargau betreibt. Zukünftig werden dort hoffentlich noch mehr FC-Mitglieder und Bargauer die leckeren Backwaren des „knusperfrischen Bäckers“ kaufen.


 

10. September 2006/joh – Charakter gezeigt! Trotz eines frühen 0:2-Rückstandes holten die Schwarzweißen im Bezirksligaduell beim Aufsteiger VfB Tannhausen drei Zähler und bleiben im Klassement auf Tuchfühlung mit den Spitzenteams der Liga. Bevor man richtig auf dem  Platz stand, hatten die Platzherren innerhalb kürzester Zeit einen 2:0-Vorsprung herausgeschossen. Die Lakner-Schützlinge kamen jedoch mit einer tollen Moral zurück ins Spiel und Mark Hellmann und der starke Markus Abele sorgten noch vor dem Gang in die Kabinen für den 2:2-Ausgleich. In Durchgang zwei erspielte man sich eine Vielzahl von hochkarätigen Tormöglichkeiten und Sebastian Sorg erlöste den zahlreich mitgereisten Bargauer Anhang mit der 3:2-Führung. Obwohl man in der Schlussphase noch einmal ein wenig den Faden verlor, gelang Alexander Schurr mit dem Schlusspfiff noch der 4:2 Endstand für den FCB. Aufstellung: Barth, Sorg, D. Bundschuh (68. Min. Schurr), Kreuzer, S. Klotzbücher, Hellmann, Betz (90. Min. Schliefkowitz), Ocak, Abele, S. Bundschuh, Kübler (81. Min. Kaludra).


 

10. September 2006/rz – Junioren-Blitzturnier in Weiler! Die C-Junioren der SGM Bargau/Weiler waren am Sonntag Gastgeber eines Blitzturniers, das der FC Augsburg für sich entscheiden konnte. Die Augsburger setzten sich in der Gruppe B gegen die Platzherren (4:1) und den SSV Reutlingen (2:1) durch und bezwangen im Finale die Stuttgarter Kickers mit 4:3, die ihrerseits gegen den FC Normannia (1:0) und die SpVgg Feuerbach gewonnen hatten. Die Gmünder hatten beim Spiel um Platz drei gegen Reutlingen keine Probleme und siegten mit 5:0. Auch Feuerbach wurde vom FCN besiegt, die Spielgemeinschaft Bargau/Weiler hatte dem SSV Reutlingen immerhin ein 1:1 abgetrotzt. (Foto: Gmünder Tagespost)


 

06. September 2006/joh – Heidenheim keine Reise wert! Wieder mal gab es für den FCB an der Brenz nichts zu erben. Obwohl man erstmals nicht auf dem Kunstrasenplatz antreten musste, blieb man gegen die spielstarken Mitfavoriten um die Meisterschaft ohne Chance. Die mit vier Oberligaspielern verstärkten Platzherren dominierten die erste Halbzeit deutlich und führten durch zwei Treffer des Ex-Normannen Maximilian Laible verdient mit 2:0. Der FCB spielte im zweiten Durchgang zwar besser mit, doch eigene Torchancen konnte man sich nicht erarbeiten. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Hellmann (75. Min. Schurr), Kreuzer, S. Klotzbücher, Schübel, Betz, Ocak, Abele, S. Bundschuh, Kübler (50. Min. D. Bundschuh)

Auch der Auswärtsauftritt der zweiten Mannschaft ging in die Hose. Mit 1:2 unterlag man dem FC Schechingen. Den Bargauer Treffer erzielte Arben Kaludra.


 

04. September 2006/joh – Trainerlehrgang in Edenkoben! FCB-Coach Markus Lakner wird den FCB beim Mittwochsspiel in Heidenheim nicht betreuen können. Heute beginnt für den 37jährigen der erste Lehrgang zum Erwerb der Trainer-B-Lizenz. Gemeinsam mit seinem Spraitbacher Trainerkollegen Stefan Ecker will er in den nächsten zwei Wochen die Lizenz in der rheinland-pfälzischen Sportschule „Ludwigshöhe“ in Edenkoben erwerben. Für den Pädagogen aus Durlangen wird am Mittwoch beim Auswärtsspiel gegen den, mit drei Siegen gestarteten Tabellendritten wieder einmal Paul Klotzbücher an der Linie stehen. Bereits am Sonntag saß der Coach der zweiten Mannschaft, Michael Herdeg, nach der Rückkehr aus dem Urlaub wieder bei seiner Truppe auf der Bank.


 

03. September 2006/joh – Sechs-Punkte-Wochenende! Ein erfolgreiches Wochenende mit zwei Heimspiel-Siegen liegt hinter dem FCB. In der Bezirksliga gab’s ein äußerst mühsames 5:2 über den SV Waldhausen bei dem die Schwarzweißen lediglich in der Schlussphase zu überzeugen wussten und spielerisch einiges schuldig blieben. Torfolge: 1:0 S. Klotzbücher (32. Min./FE), 1:1 Letica (45. Min.), 2:1 Abele (62. Min.), 2:2 Letica (76.), 3:2 Bundschuh (85. Min.), 4:2 Kübler (89. Min.), 5:2 Kübler (90. Min.) Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Zurke (SVW, 35. Min.), Stefan Klotzbücher (FCB, 47. Min.) verschießt Handelfmeter. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Kübler, Kreuzer, S. Klotzbücher, Schübel (31. Min. Schurr), Betz, Ocak, Abele, S. Bundschuh, Staiber (38. Min. Hellmann). (Foto: Rems-Zeitung)

Die zweite Mannschaft präsentierte sich gegen Mögglingen äußerst abgeklärt. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, Chancen des FCM blieben jedoch Mangelware. Durch ein Mögglinger Eigentor ging der FCB bereits nach neun Zeigerumdrehungen in Führung und Roman Hübl erhöhte in der 34. Minute auf 2:0. Als Sebastian Kugler das Ergebnis nach einer Stunde auf 3:0 schraubte, war die Partie für die Herdeg-Schützlinge gelaufen. Mögglingen schaffte zwar durch Friesen (80.) noch den Anschlusstreffer, doch ernsthaft in Gefahr brachten sie die Platzherren nicht mehr.


 

02. September 2006/joh – Profinachwuchs unterm Scheuelberg! Mit 5:1 besiegten die U16-Junioren des VfB Stuttgart die U17-Kicker des Heidenheimer SB II bei einem Freundschaftsspiel auf dem Sportgelände des FC Germania Bargau. Währenddessen sammelte eine stattliche Anzahl freiwilliger Helfer der FCB-Jugendabteilung acht Container Altpapier. Unser Dank gilt der Bargauer Bevölkerung, den vielen Helfern und den folgenden Personen und Firmen für die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge: Hubert Barth, Roland Gold, Gipser Barth und Grabmale Edelbert Barth.


 

30. August 2006/joh – Pokalachtelfinale erreicht! Mit einem 5:3-Erfolg über den kampfstarken Heidenheimer A-Ligisten SV Söhnstetten qualifizierte sich der FC Bargau II für das Achtelfinale im diesjährigen Bezirkspokal. FCB-Coach Markus Lakner verordnete einigen Urlaubsheimkehrern den Einsatz in der zweiten Mannschaft und die Verstärkung von oben war gegen die starken Gäste von der Alb auch bitter notwendig. Roman Hübl (2.) und Alexander Schurr (30.) hatten die Schwarzweißen zwar zweimal in Front geschossen, doch der Gegner schaffte beide Male fast postwendend den Ausgleich. Als man in einer zerfahrenen zweiten Halbzeit bereits mit einer Verlängerung rechnen musste, sorgten Stefan Kübler (74.), Sebastian Sorg (80.) und Ali Ocak (85.) innerhalb weniger Zeigerumdrehungen doch noch für eine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Die Gäste konnten zwar mit dem Schlusspfiff noch einmal verkürzen, das blieb jedoch ohne weitere Auswirkungen. Aufstellung: Barth (70. Min. Krieg), B. Klotzbücher, Sorg, Kaludra, S. Klotzbücher, Schübel (70. Min. Hackl), Schurr (46. Min. Betz), Ocak, Hübl (46. Min. Abele), Soos (46. Min. S. Bundschuh), Kübler


 

27. August 2006/joh – Killerinstinkt fehlt! Zweimal ging der FCB beim Auswärtsauftritt in Führung und trotzdem reichte es gegen dezimierte Schnaitheimer nicht zum Sieg. Michael Staiber hatte sein Team früh in Front geschossen, doch die Platzherren kamen trotz Unterzahl zum Ausgleich. Als Markus Abele dann die erneute Führung erzielte, konnte man auf Bargauer Seite noch einmal auf drei Punkte hoffen, aber drei Zeigerumdrehungen vor dem Ende gelang den Gastgebern nach einer Unaufmerksamkeit in der FCB-Hintermannschaft der 2:2-Ausgleich. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Schliefkowitz, Kreuzer (75. Min. B. Klotzbücher), S. Klotzbücher, Schübel, Betz, Kübler, Abele, Bundschuh (80. Min. Schurr), Staiber (57. Min. D. Rieg)

Zum Saisonstart holte die zweite Mannschaft beim SV Göggingen einen hochverdienten Zähler. Arben Kaludra hatte für den FCB II vorgelegt, doch der SVG drehte den Spieß und ging seinerseits mit 2:1 in Führung. Christian Soos erlöste den Bargauer Anhang mit einem herrlichen Freistoßtreffer zum 2:2-Endstand.


 

25. August 2006/joh – Junioren-Spielpläne Mit zehn Juniorenteams geht die FCB-Jugendabteilung ins Spieljahr 2006/2007. Die Spielpläne für die Qualifikationsstaffeln der einzelnen Mannschaften sind nun einsehbar und können über die Linkleiste (auf der linken Seite) angeklickt werden. Die Terminpläne der F-Junioren und Bambini sind nicht übers dfb-Netz abrufbar, werden hier jedoch nach Veröffentlichung wieder in anderer Form eingebunden.


 

21. August 2006/joh – Spielerporträts, 1. Teil! Die ersten Spielerporträts des Aktivenkaders und die Bilder der Verantwortlichen der Fußballabteilung wurden heute ins Netz gestellt. Die fehlenden Bilder werden in den nächsten Tagen nach und nach ergänzt. Für die Ausstattung der Aktiven mit einheitlichen Lotto-Trainings-, Warmlauf- und Präsentationsanzügen im Spieljahr 2006/2007 bedanken wir uns bei folgenden Sponsoren: Metallbau Schlund, Getränke Munser und bei Paul Neumann von der Firma Star – Naturwollprodukte.


 

20. August 2006/joh – Hattrick durch Youngster Romano Hörner! Mit einem 5:1-Auftaktsieg gegen den Aufsteiger Türkspor Heidenheim starteten die Schwarzweißen ins Bezirksligaspieljahr 2006/2007. Durch Tore von Michael Staiber (2. Min.) und Daniel Rieg (12. Min.) versetzte man den spielstarken Türken bereits in der Anfangsphase einen Dämpfer. Angesicht der angespannten Personalsituation ein optimaler Start. Das notwendige Selbstbewusstsein ließ man in der Folgezeit jedoch vermissen. Nach dem Seitenwechsel und trotz eines Platzverweises witterten die Gäste jedoch Morgenluft und schafften den 2:1-Anschlusstreffer. Zeitweise lag der Ausgleich in der Luft und erst das glückliche Händchen von FCB-Coach Markus Lakner mit der Einwechslung von Romano Hörner sicherte dem FCB den dreifachen Punktgewinn. Der Youngster war kaum auf dem Platz da versenkte er die Kugel bereits zum 3:1 per Kopf im Heidenheimer Netz. Weitere drei Zeigerumdrehungen später lochte er dann nach schöner Vorarbeit von Michael Staiber erneut ein und fünf Minuten vor Spielende drückte er eine weitere Hereingabe seines Sturmpartners zum 5:1-Endstand über die Linie. Aufstellung: Hanselmann, B. Klotzbücher, Schliefkowitz (85. Min. J. Rieg), Kreuzer, S. Klotzbücher, Sorg, Abele, Schurr (88. Min. Kugler), D. Rieg (69. Min. Hörner), Schübel, Staiber.


 

15. August 2006/joh – 4:2-Sieg in der zweiten Pokalrunde! Auch die zweite Pokalhürde konnte die zweite Mannschaft des FCB sicher überspringen. Wegen urlaubsbedingter Personalsorgen standen jedoch einige Spieler der ersten Mannschaft auf dem Feld. Daniel Rieg (3) und Markus Abele schossen den FCB in die dritte Runde.


 

12. August 2006/joh – 1. Runde im Bezirkspokal! Während die zweite Mannschaft mit einem ungefährdeten 5:0-Erfolg (Tore: Stefan Ertl, Christian Soos, Jörn Rieg 2, Andreas Krieg) gegen den B-Ligisten FC Eschach mühelos den Einzug in die zweite Runde schaffte, zog die erste Mannschaft gegen den Bezirksligakonkurrenten Böbingen im Elfmeterschießen den kürzeren. Nach regulärer Spielzeit und einer packenden Verlängerung stand es 3:3-Unentschieden (Tore: Daniel Rieg, Markus Abele, Eigentor). Der Aufsteiger hatte dann beim ‚Shootout‘ die besseren Nerven und traf einmal mehr als die Schwarzweißen zum 7:8-Endstand.


 

06. August 2006/joh – Einlagespiel in Iggingen! Mit 1:1 trennte man sich beim Einlagespiel anlässlich des Verwaltungspokalturniers „Frickenhofer Höhe“ vom gastgebenden VfL Iggingen. Roman Hübl war für den FC Bargau als Torschütze erfolgreich.


 

02. August 2006/joh – 5:2-Testspielerfolg über Unterkochen! Nach kleineren Anfangsproblemen zeigten die Schwarzweißen beim A-Ligisten FV 08 Unterkochen eine vielversprechende Leistung und siegte verdient mit 5:2 Toren. Die Bargauer Treffer markierten Alexander Schurr, Michael Staiber (2), Jürgen Schübel und Stefan ‚Buffy‘ Ertl per Kopf! Auch nach zahlreichen Auswechslungen im zweiten Durchgang blieb der FCB dominierend und stellte unter Beweis, dass man in den letzten drei Wochen gut gearbeitet hat.


 

28.-30. Juli 2006/joh – Trainingslager in Glatten! Auch in dieser Sommervorbereitung holten sich unsere Aktiven wieder einmal im Schwarzwald beim Trainingslager in Glatten die notwendige Grundlagenausdauer. Zwei Testspiele gegen einen südbadischen Bezirksligisten und einen Landesligisten gingen zwar verloren, doch in Anbetracht der harten Trainingseinheiten und einiger fehlender Stammkräfte war dies zu verkraften. Erstmals präsentierte man sich in den neuen Trainings- und Präsentationsanzügen und machte auch hier eine gute Figur!


 

29. Juli 2006/joh – Bundesverdienstkreuz für Edelbert Krieg! Bei einem Festakt im Aalener Landratsamt überreichte Landrat Klaus Pavel unserem Ehrenvorsitzenden Edelbert Krieg für seine jahrzehntelangen Verdienste um das Ehrenamt und den (Fußball-)Sport das Bundesverdienstkreuz am Band. Zahlreiche Vereinsmitglieder waren zu der feierlichen Zeremonie geladen und würdigten den sichtlich gerührten ehemaligen Bezirksvorsitzenden mit lang anhaltendem Applaus.


 

21.-23. Juli 2006/sb – 9. Bargauer Sportwochenende! Hoch her ging es wieder drei Tage und Nächte lang anlässlich des großen Vereinsfestes rund ums FC-Gelände. Bereits beim Auftakt am Freitagabend sahen zahlreiche Zuschauer sehenswerten Sport. Zunächst mussten die C-Junioren gegen den FC Normannia eine 0:4-Niederlage hinnehmen, bevor die aktiven FCB-Kicker gegen die TV-Handballer im diesjährigen Gaudi-Duell mit 15:11 die Oberhand behielten. Am Samstag und Sonntag folgten dann die Junioren-Turniere um den Scheuelbergpokal 2006. Bei den Bambini und bei den F-Junioren setzten sich die Jungs des Gastgebers durch, während bei den E-Junioren und den D-Junioren der Normannianachwuchs durchsetzen konnte. Der Dorfpokal 2006 ging an die von außerhalb kommende Truppe „David Wetzel“ und beim Freizeitturnier der Beachvolleyballer war „Pink Panther“ erfolgreich. Zur großen Attraktion wurde bei den tropischen Temperaturen, die von der Jugendfeuerwehr errichtete Wasserrutsche am „Haldaroi“. Zum Abschluss des sportiven Wochenendes besiegte die erste Mannschaft die Bezirksligakicker vom SV Göppingen mit 2:1. Zweifacher Torschütze war Stefan Kübler.


 

19. Juli 2006/joh – VfR Aalen II siegt 3:0! Gegen den Neu-Landesligisten setzte es für die Schwarzweißen eine Niederlage. Einen Klassenunterschied sah man lediglich im Verwerten der Torchancen, spielerisch hielt man eigentlich ganz gut mit, doch am gegnerischen Strafraum war man meist mit seinem Latein am Ende. Auch die Bargauer Defensive zeigte noch Abstimmungsprobleme, die die Gäste dank dreier Einzelaktionen zu Toren machten.


 

15. Juli 2006/joh – Sieg im Testspiel-Auftakt! Mit einem deutlichen 9:0-Erfolg über den TSV Großdeinbach starteten die Schwarzweißen in die Phase der Testspiele zur Vorbereitung auf das Spieljahr 2006/2007. Der Gegner hatte dem FCB zu keiner Zeit des Spiel etwas entgegenzusetzen und so reichte bei tropischen Temperaturen eine durchschnittliche Leistung um die Gäste zu bezwingen. Bereits zur Halbzeit führte man durch Tore von Stefan Kübler (2), Christoph Betz (2) und Frank Kreuzer mit 5:0. Trotz zahlreicher personeller Veränderungen fand das muntere Toreschießen auch in Durchgang zwei seine Fortsetzung: Roman Hübl, Ali Ocak, Daniel Bundschuh und Sebastian Kugler trafen für die Germania.


 

11. Juli 2006/joh – Welt-Trainer 2006! Die FCB-Tippgemeinschaft belegte beim Gewinnspiel der Gmünder Tagespost und der Schwäpo anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in der Teamwertung mit einem Durchschnitt von 1061 Punkten einen ausgezeichneten dritten Rang hinter dem VfL Iggingen (1095) und dem SC Fornsbach (1069). Das Dreierteam Alexander Schurr (1118 Punkte/349. Platz), Frank Kreuzer (1077/740.) und Sandra Weber (989/1750.) sicherte dem FC Bargau ein 50-Liter-Fass Weizenbier. Herzlichen Glückwunsch! Außer den drei Teamspielern waren auch noch weitere, dem FC Bargau verbundene Tipper dabei. Karl Weber belegte mit 1125 Punkten Rang 310, Franco Bruni-Clementelli wurde mit 1110 Punkten 405. Es folgten: Markus Weber (1033/1221.), Jürgen Wanner (1010/1508.), Sebastian Sorg (980/1871.) und Jochen Haag (963/2065.)


 

10. Juli 2006/joh – Trainingsauftakt der Aktiven! Rund 25 Spieler durfte das Trainergespann Lakner/Herdeg zum Auftakt der Vorbereitung auf die Saison 2006/2007 begrüßen. Als Motivationsspritze hatte man die erfolgreichen Handballdamen des TV Bargau zur gemeinsamen Trainingseinheit geladen. Und wie man auf dem Bild (unten) schön erkennen kann, beschleunigte der Anblick der jungen Damen den Puls eines manchen Kickers! Besonders angetan war FCB-Keeper Daniel Barth mit einer Herzfrequenz von 185! Welche der jungen Mädels er dabei wohl im Blick hatte?


 

08. Juli 2006/joh – Grandioser Abschluss! Beim kleinen WM-Finale zwischen Deutschland und Portugal fieberten wieder zahlreiche FC-Mitglieder im WM-Studio mit der Truppe von Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Und die treuen Fans wurden wieder mit einem tollen Spiel und einem 3:1-Sieg belohnt. Und bei der stimmungsvollen Siegerehrung und ergreifenden Abschlussfeier bedankten sich auch die FCB-Fans mit ‚standing ovations‘ bei Ballack, Miro, Poldi und WM-Wirt Bobes.


 

06. Juli 2006/joh – Hauptausschuss tagte! Zur Vorbereitung des Sportwochenendes vom 21. bis 23. Juli trafen sich noch einmal die Ausschuss-Mitglieder. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen wieder Juniorenturniere (Bambini, F-, E- und D-Junioren), ein Beachvolleyballturnier, der traditionelle Dorfpokal, die Kadervorstellung der aktiven FC-Mannschaften und das ewig junge Aufeinandertreffen von TV-Handballern und FC-Fußballern. Am Samstagabend sorgt die Kultband ‚attenti al cane‘ wieder für Stimmung. Am Sonntag zur Mittagszeit gibt es im Clubheim und im Biergarten ein warmes Mittagessen.


 

04. Juli 2006/joh – Endstation Halbfinale! Traurige Gesichter gab es am Dienstagabend zuhauf im FC-WM-Studio. Die späte Niederlage gegen die starken Italiener wirkte wie ein Schock, doch trotz des jähen Erwachens aus dem euphorischen „Weltmeisterschaftstraum“ verabschiedeten die Deutschland-Fans im Clubheim ihr Team mit großem Applaus.


 

01. Juli 2006/joh – Plus sieben, minus drei! Mit Ablauf der Wechselfrist vermeldet der FCB folgende personelle Veränderungen. Vier Junioren aus der eigenen Jugend und drei bezirksligaerfahrene Neuzugänge werden den FC Bargau in der kommenden Saison 2006/2007 verstärken. Roman Hübl, Romano Hörner, Benedikt Klotzbücher und der Torwart Andreas „Bolla“ Krieg zeigten bereits in der Schlussphase der letzten Saison, dass sie talentiert und äußerst ehrgeizig sind und den Sprung in den Bezirksligakader schaffen können. Dazu kommen mit Tobias Schliefkowitz (TSGV Waldstetten), Daniel Bundschuh (SG Bettringen) und Markus Abele (TSGV Waldstetten) drei gestandene Kicker, für die die Bezirksliga nichts Neues ist und die den Kader qualitativ und quantitativ verstärken werden. Leider ging die Wechselperiode auch für den FCB nicht ohne personellen Verluste ab. Mit Alfred Neumann muss man einen sehr talentierten jungen Spieler zum FC Normannia II ziehen lassen und auch Damian Schwierz verlässt den FCB bereits nach einem einjährigen Gastspiel in Richtung TSB Schwäbisch Gmünd.  Jörg Hinderberger wird den FCB wohl ebenfalls verlassen. Nachdem bei der Abteilungsleitung bis gestern noch Unklarheit über seine Abmeldung bestand, scheint diese inzwischen beim Vorstand eingetroffen zu sein. Trainingsauftakt der FCB-Aktiven ist am Montag, 10. Juli.


 

30. Juni 2006/joh – D-Junioren bei internationalem Turnier am Bodensee! Einen guten zehnten Platz (unter 42 Teilnehmern) belegten unsere D-Junioren bei einem erstklassig besetzten Turnier. Das Aus für die Schützlinge von Marco Krause kam im Achtelfinalspiel gegen die Junioren von Red Bull Salzburg. Trotz des Ausscheidens verbrachte man bei herrlichem Sommerwetter ein tolles Wochenende.


 

30. Juni 2006/joh – Viertelfinale wird zum Krimi! Eine Wechselbad der Gefühle erlebte die treue FCB-Fan-Gemeinde beim gemeinsamen Fiebern mit der deutschen Nationalmannschaft im FC-Clubheim. Nach dem erlösenden Ausgleich und dem anschließenden Elfmeterschießen brachen alle Dämme und man feierte lautstark und ausgelassen den Einzug ins WM-Halbfinale.


 

25. Juni 2006/joh – Nachwuchs im Hause Weilermann/Turai! Den frischgebackenen Eltern Nadine und Zoltan gratulieren wir auf diesem Wege recht herzlich zur Geburt ihres Söhnchens Tim. Wir hoffen, dass die Mama, der Papa und der der kleine Tim alles gut überstanden haben und dass wir an dieser Stelle bald ein erstes Bild des jüngsten Vereinsmitglieds veröffentlichen dürfen.


 

24. Juni 2006/joh – FCB-Juniorenteams siegreich! Beim 9. Heubacher „Toto-Lotto-Cup“ sicherten sich sowohl die Bambinis und die F-Junioren den Turniersieg. Bei hochsommerlichen Temperaturen traten 40 Jugendmannschaften der Region gegeneinander an.

Leichter als gedacht! Auch das WM-Achtelfinale gegen Schweden war im FC-Clubheim zu bewundern. Sogar das Punktspiel der Tennis-Senioren wurde für die Übertragung unterbrochen und während die Freunde des „weißen Virus“ zunächst noch auf der roten Asche verbissen gegeneinander um Punkte kämpften, lagen sie sich vor der Großleinwand im Clubheim in den Armen und freuten sich gemeinsam über die tolle Leistung und die ungefährdete Qualifikation der deutschen Mannschaft fürs Viertelfinale.


 

24. Juni 2006/joh – Start nach Maß! Die FCB-Tennisherren 50 besiegten zum Auftakt der Oberligasaison den Mitaufsteiger TV Vaihingen mit 7:2. Bereits in der Vorsaison trafen die beiden Teams aufeinander, damals hatten der TVV noch die Nase vorn. Am Wochenende drehten die Bargauer Senioren jedoch den Spieß herum und schafften mit vier Einzelsiegen durch Franz Rieg, Winfried Klotzbücher, Rudi Abele und Josef Röhrle schon eine gute Ausgangsposition für die Doppelpaarungen, wo man dann noch drei weitere Siege einfahren konnte.


 

20. Juni 2006/joh – Umjubelter 3:0-Erfolg über Ecuador! Die immer größer werdende FCB-Fangemeinde hatte sich auch zum dritten Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft im Clubheim eingefunden und feierte den 3:0-Sieg über die Südamerikaner und den Einzug ins Achtelfinale.


 

17. Juni 2006/joh – Bargauer Schiris erfolgreich! Mit Stefan Eichinger und Alfred Neumann waren zwei Unparteiische des FCB beim diesjährigen Schiedsrichter-Turnier der SG Schorndorf vertreten. Dem Team der Schiedsrichtergruppe Gmünd gelang dabei im Elfmeterschießen der Turniersieg. Schon die Gruppenspielen hatte die Gmünder Vertretung ohne Niederlage überstanden. Im weiteren Verlauf schaltete man Göppingen und Backnang aus und im Endspiel gegen Urbach hatte man mit 5:2 nach Elfmeterschießen die Nase vorn und holtt sich den Pott. Alfred Neumann wurden außerdem Torschützenkönig des Turniers.


 

15. Juni 2006/joh – Endlich g’scheit?! Dr. Gerold Bläse, seines Zeichens 1. Vorsitzender des FC Germania Bargau, feiert am Donnerstag, 15. Juni seinen 40. Geburtstag. Hierzu gratulieren wir ihm auch an dieser Stelle im Namen aller Vereinsmitglieder und wünschen ihm ein schönes Fest im neuen Biergarten und natürlich viel Gesundheit und Elan für die Laufsaison und die nächsten Vereinsprojekte.


 

14. Juni 2006/joh – Langes Warten auf den Sieg! Auch beim zweiten Gruppenspiel unterstützte ein vollbesetztes FCB-WM-Studio im Clubheim die deutsche Nationalmannschaft. Und die lautstarke Unterstützung zeigte Wirkung. Als Oliver Neuville in der Nachspielzeit der erlösende 1:0-Siegtreffer gelang, kannte der Jubel unter den Bargauer Fußballfans keine Grenzen.


 

14. Juni 2006/joh – Fairplay-Wettbewerb 2005/2006! In diesem Jahr reichte es für die zweite Mannschaft des FCB nicht zum Sieg und trotzdem platzierte man sich wieder unter den fairsten Mannschaften des Bezirks. Hinter dem Sieger TSV Untergröningen, der SG Bettringen II, den Sportfreunden Lorch landeten die Herdeg-Schützlinge diesmal auf einem ausgezeichneten vierten Platz. Mit 44 gelben, drei gelbroten und einer roten Karte (2,11 Wertungspunkte) rangierte man genau einen Rang vor der ersten Mannschaft des FCB. Die lag als fairstes Gmünder Bezirksligateam mit 59 gelben, drei gelbroten und ohne rote Karte (2,13 Punkte) auf einem hervorragenden fünften Platz.


 

13./14. Juni 2006/joh – Juniorenerfolge im Soccer-Court! Die Bambini-Mannschaft des FCB und die F-Junioren belegten beim Soccer-Cup der Kreissparkasse auf dem Johannisplatz in Schwäbisch Gmünd jeweils einen hervorragenden zweiten Platz.


 

12. Juni 2006/joh – Staffeltag der Bezirksliga! Im Vereinsheim des SV Waldhausen fand in diesem Jahr der traditionelle Staffeltag der Bezirksliga zum Saisonabschluss statt. Staffelleiter Alfons Krauß aus Lauchheim war aus seiner Sicht mit dem Verlauf der Runde zufrieden. Lediglich die schlechten Wetterbedingungen im Winterhalbjahr machten ihm Kopfzerbrechen. Die neue Saison startet am 20. August 2006, in der Woche zuvor finden die ersten beiden Runden des Bezirkspokals statt. Die Winterpause endet am 18. März 2007, Das Saisonende ist für 10. Juni 2007 geplant.


 

11. Juni 2006/joh – Eine besonders treue Seele! Unser fleißiges Vereinsmitglied Benno Haag feierte mit seiner Ehefrau Edith am Sonntag seine Goldene Hochzeit. Im Namen aller Vereinsmitglieder gratulierte der FCB den beiden recht herzlich und wünschten ihnen noch viele glückliche Jahre miteinander. Außerdem gab’s ein dickes Dankeschön für Bennos unermüdlichen Einsatz bei der Pflege des FCB-Geländes!


 

09./10. Juni 2006/joh – Gmünder Stadtfest – Wir sind dabei! Auch in diesem Jahr war der FCB wieder mit einem Stand auf dem Gmünder Stadtfest vertreten. An gewohnter Stelle zwischen Prediger und Gasthaus „Walfisch“ auf dem Johannisplatz gab es an der Bierinsel wieder Wasseralfinger Bierspezialitäten und die gewohnt leckeren Fladen-Variationen.


 

09. Juni 2006/joh – Ausverkauft! Ein rappelvolles FC-Clubheim drückte der deutschen Fußballnationalmannschaft beim WM-Eröffnungsspiel gegen Costa Rica die Daumen und feuerte Schweinsteiger und Co. lautstark an. Nach dem Spiel wurde der 4:2-Erfolg im soeben fertiggestellten Biergarten zünftig und ausgiebig gefeiert, bevor man dann mit der Partie Polen-Ecuador die zweite Fußballrunde einläutete.

 

 

 


 

07. Juni 2006/joh – Stein um Stein! Mit vereinten Kräften wurde der letzte Bauabschnitt in Angriff genommen. Die fleißigen FCB-Rentner verlegten den Steinbelag im Biergarten um rechtzeitig zum Weltmeisterschaftsauftakt am Freitag die erste Bewirtung im Außenbereich zu ermöglichen.


 

02.-05. Juni 2006/joh – Aktivenausflug nach Freiburg! Zum gemeinsamen Saisonabschluss reisten die FCB-Aktiven über Pfingsten in den sonnigen Breisgau nach Freiburg, wo man vier gesellige Tage verbrachte. Neben den gewohnten Tests der örtlichen Gastronomie ging es unter anderem in den Europapark nach Rust.


 

29. Mai 2006/joh – Aktualisierte Statistiken! Mit Beendigung des Spieljahres wurden die Statistiken überarbeitet und ins Netz gestellt. Die „Ewige Bezirksligatabelle“ wurde genauso überarbeitet wie die FCB-Spielerstatistik und die Spieljahresstatistik. Außerdem wurde eine FCB-Torschützenliste integriert, bei der Goalgetter Michael Staiber mit nunmehr 264 Toren für den FC Bargau den bisherigen Spitzenreiter Winfried Klotzbücher abgelöst hat. Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr. Vermeintliche Fehler bitte dem Webmaster melden!


 

28. Mai 2006/joh – Klassenerhalt in der Kreisliga A! Mit einem hauchdünnen 2:1-Erfolg über den TSV Großdeinbach sicherte sich die zweite Mannschaft im letzten Saisonspiel den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Christian Soos egalisierte mit einem tollen Freistoß die frühe Gästeführung kurz vor dem Seitenwechsel. Wie schon in Durchgang eins dominierten die Schwarzweißen auch die zweiten 45 Minuten. Torchancen blieben jedoch Mangelware und erst ein Deinbacher Eigentor brachte dem FCB den dringend benötigten Siegtreffer. Als Drittletzter mit 28 Punkten landete man im Kreisliga A-Klassement schließlich einen Zähler vor dem SV Hussenhofen, der nun in die Relegation geht. Meister wurde der TSV Böbingen, der den TSB noch auf der Zielgerade abfangen konnte.

Im Bezirksligafinale gegen die TSG Giengen sah der FCB nach einer halben Stunde bereits wie der sichere Sieger aus. Alex Schurr und Michael Staiber hatten die Germania mit 2:0 in Führung gebracht. Doch die Gäste verkürzten durch einen Foulelfmeter und brachten den FCB in der zweiten Halbzeit mächtig in Verlegenheit. Mit zwei weiteren Treffern drehten die Brenztäler das Match und vermiesten den Schwarzweißen das Saisonfinale. Trotz der Niederlage retteten die Lakner-Schützlinge sich als Dritter (52 Punkte) des Bezirksligaklassements ins Ziel. Meister wurde der VfR Aalen II, Essingen geht als Zweiter in die Relegationsspiele um den Landesligaaufstieg. Direkt absteigen müssen neben dem FC Härtsfeld, die DJK Stödtlen, die TSG Giengen, die SG Bettringen. Der TV Herlikofen muss in die Abstiegsrelegation. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, T. Hinderberger (46. Min. Schwierz), Kreuzer, S. Klotzbücher, J. Hinderberger (77. Min. J. Rieg), Schurr, Ocak, Staiber, Schübel, Müller (60. Min. Soos)

Mit einem tollen Fest rund ums Vereinsheim feierten die Aktiven mit ihren Helfern, Sponsoren und Fans den erfolgreichen Abschluss der Saison 2005/2006. Freibier und ein grandios leckeres Buffet der Metzgerei Ochsen machten den Abend zu einem denkwürdigen Ereignis. Bis weit in den Morgen hinein verwandelten die jungen Kicker das FC-Clubheim in ein wahres Tollhaus und beweisen auch in diesem Punkt absolute Bezirksligatauglichkeit!


 

28. Mai 2006/joh – Mark Hellmann ist Spieler der Saison 2005/2006! Genau 100 Personen beteiligten sich im Laufe der Woche bei der Internet-Umfrage des FC Germania Bargau zur Wahl des Spielers der Saison 2005/2006. Die Abstimmung entwickelte sich zu einem Zweikampf zwischen dem Youngster Mark Hellmann und FCB-Goalgetter Markus Weber, der seit Januar 2006 seine Kickstiefel für den Oberligisten FC Normannia schnürt. Mit 25 Stimmen (25) setzte sich das 19-jährige Abwehrtalent schließlich gegen den treffsichersten FCB-Akteur des laufenden Spieljahrs durch. Markus Weber kam auf 19% der abgegebenen Stimmen und landete auf Rang zwei, vor Alfred Neumann und Stefan Bundschuh.


 

27. Mai 2006/joh – Unterschrift erfolgt! In Sachen Verträgen ist er Fachmann. Nun gab der Ex-Kicker Jürgen Rieg am Samstag im Gmünder Münster seiner Jasmin das Ja-Wort. Der FCB und seine Vereinsmitglieder wünschen den beiden natürlich alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg!


 

23. Mai 2006/joh – Sportgerichtsurteil veröffentlicht! Wie erwartet, hat das Sportgericht Kocher/Rems der zweiten Mannschaft des FC Germania Bargau zwei Punkte abgezogen. Die Partien gegen Bartholomä, TSB Gmünd, Mögglingen, FC Schechingen in denen der Spieler Arben Kaludra ohne gültige Spielerlaubnis eingesetzt wurde, wurden allesamt mit 0:3 gegen den FCB II gewertet. Neben einer Geldstrafe für den Verein wurde Arben Kaludra eine vierwöchige Spielsperre im Juni aufgebrummt, so dass er zwangsläufig seine WM-Ambitionen begraben muss. Mit 25 Punkten steht der FCB II weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz und darf sich, einen Sieg am Sonntag gegen Großdeinbach vorausgesetzt, weiter Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.


 

21. Mai 2006/joh – Weiterer wichtiger Sieg in Göggingen! Die zweite Mannschaft steuert den direkten Klassenerhalt an. Mit 2:1 siegte man in Göggingen und bleibt damit weiterhin auf dem drittletzten Platz, der zur jetzigen Zeit den direkten Klassenerhalt bedeuten würde. Die erste Mannschaft holte trotz großer Personalsorgen in Stödtlen beim 0:0 einen Punkt und braucht jetzt im letzten Spiel gegen Giengen noch einen Zähler um Rang drei zu behaupten. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Kreuzer, Klotzbücher, Th. Hinderberger, Schübel, Schwierz (60. Min. A. Neumann), Schurr, Soos, J. Rieg (60. Min. Hörner), Ocak.


 

19. Mai 2006/joh – Schwarz und weiß! Ihre Identifikation mit dem FC Germania Bargau zeigten Tim Hanselmann und seine frischgebackene Ehefrau Daniela bei ihrer Trauung in Hintersteinenberg. In den klassischen Vereinsfarben des FCB gaben die beiden sich das Ja-Wort und spazierten nach dem Gottesdienst durch das Spalier der Mannschaftskameraden des FCB. Wir wünschen dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!


 

17. Mai 2006/joh – Nachholspielsieg in Lorch! Den zweiten Sieg in Folge schaffte die zweite Mannschaft beim Auswärtsspiel in Lorch. Die Platzherren agierten wenig druckvoll und ließen den Herdeg-Schützlingen viel Raum. Diesen nutzte zunächst der wiedergenesene Stefan Kübler zum 1:0 für die Germania. Nach dem Seitenwechsel hatte man weitere gute Tormöglichkeiten, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. Lediglich Christoph Betz traf noch einmal in des Gegners Maschen. Nach einem Foul an Stefan Bundschuh verwandelte er den fälligen Foulelfmeter zum verdienten 2:0-Endstand für den FCB.


 

14. Mai 2006/joh – Sechs-Punkte-Wochenende! Das gab es schon lange nicht mehr beim FCB. Beide aktiven Teams landeten Siege. Zuerst brachte eine verstärkte zweite Bargauer Mannschaft mit einem verdienten 5:2-Erfolg über den Abstiegskontrahenten DJK Gmünd drei weitere wichtige Zähler unter Dach und Fach. Für den FCB trafen Christoph Betz (2), Stefan Kübler (2) und der Youngster Roman Hübl. Mit 19 Punkten (Die zwei strittigen Punkte aus den Partien gegen Schechingen und Bartholomä wurde bereits abgezogen) rangiert man drei Spieltage vor Saisonschluss auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Dann hatte auch die erste Mannschaft mit dem bereits feststehenden Absteiger FC Härtsfeld 03 keinerlei Probleme und landete einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Dabei zeigte man nicht mehr als nötig und der eine oder andere Spieler der zweiten Reihe konnte mit ansprechender Leistung überzeugen. Frank Kreuzer und Ali Ocak trafen für den FCB. Sein Debüt in der ersten Mannschaft gab der A-Junior Benedikt Klotzbücher. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, T. Hinderberger, Kreuzer, S. Klotzbücher, J. Hinderberger (80. Min. B. Klotzbücher), Schurr, Ocak, Staiber, Schübel, Soos (65. Min. Schwierz). Mit nunmehr 51 Punkten benötigt man aus den noch ausstehenden zwei Partien in Stödtlen und gegen Giengen noch zwei Zähler um den dritten Platz im Bezirksligaklassement zu behaupten.


 

08. Mai 2006/joh – A-Junioren in neuem Gewand! Dank der großzügigen Unterstützung des Sanitärinstallations- und Flaschnereigeschäfts Daul in Schwäbisch Gmünd konnten die A-Junioren mit einem neuen Satz Trikots ausgestattet werden. Dafür bedanken wir uns bei dem großzügigen Gönner recht herzlich. Hoffentlich sorgen die Jungs von Christoph Betz und Sebastian Sorg in den verbleibenden Spielen mit einwandfreiem Auftreten und vielen Punkten für einen guten Werbeeffekt für den neuen Sponsor.


 

07. Mai 2006/joh – Remis beim Derby in Waldstetten! Mit einem 1:1 kehrten die Schwarzweißen vom Auswärtsspiel in Waldstetten zurück. Dabei sahen die Zuschauer ein wenig berauschendes Spiel. Beide Teams waren zwar bemüht, aber packende   Strafraumszenen waren Mangelware. Daniel Rieg brachte den FCB nach fünfzehn Minuten in Front. Die Gastgeber konterten aber prompt und glichen nach 26 Zeigerumdrehungen aus. Im zweiten Durchgang erspielten sich die Platzherren ein optisches Übergewicht, der FCB hatte jedoch die besseren Chancen. In der Nachspielzeit scheiterte Michael Staiber völlig freistehend vor dem Waldstetter Keeper. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, T. Hinderberger (29. Min. Staiber), Kreuzer, Klotzbücher, Hellmann, Betz, Ocak, D. Rieg (68. Min. Hörner), Bundschuh (85. Min. Lakner), Schübel.

Mit einer knappen 0:1-Niederlage im Gepäck musste unsere zweite Mannschaft die Heimreise aus Iggingen antreten. Man zeigte wieder einmal eine couragierte Leistung, blieb aber im Strafraum viel zu harmlos um den Iggingern gefährlich zu werden.


 

05. Mai 2006/joh – Jahreshauptversammlung des FC Germania Bargau! Über 90 Vereinsmitglieder und die örtliche Polit-Prominenz hatten sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung ins herrlich hergerichtete Clubheim eingefunden um die Vereinsführung zu entlasten. Neben den Jahresberichten der Vorstandschaft, der Abteilungen und einigen wenigen Neuwahlen standen in diesem Jahr wieder einmal Ehrungen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Vorstände Dr. Gerold Bläse und Michael Feldnick durften zahlreiche Spieler, ehrenamtliche Mitarbeiter und langjährige Mitglieder mit verschiedenen Verbands- und Vereinsehrungen auszeichnen. Highlight dieser Ehrungskür war die einstimmige Wahl von Edelbert Krieg zum Ehrenvorsitzenden des FC Germania Bargau. Darüber hinaus dankte man Roswitha Krieg und Luise Stampfer für ihre inzwischen 30-jährige Übungsleitertätigkeit im Bereich des Freizeitsports. Josef Stampfer wurde für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Bei den Neuwahlen wurde Herbert Nagel als Tennisabteilungsleiter ebenso einstimmig bestätigt wie die beiden kommissarisch tätigen Fußballjugend-Leiter Stefan Struzyna und Hubert Barth II. Ebenso bleibt Sven Munser der Verantwortliche im Ressort „Außenveranstaltungen“. Petra Herbst, Andrea Mühlbacher, Luise Stampfer und Josef Stampfer wurden aus dem Hauptausschuss verabschiedet. Dr. Gerold Bläse dankte in diesem Zusammenhang allen Helfern, Gönnern und Sponsoren des Vereins und brachte seine Hoffnung auf die Fortsetzung ihrer Unterstützung im neuen Vereinsjahr 2006/2007 zum Ausdruck.


 

04. Mai 2006/joh – FCB-Schiedsrichtergruppe stellt sich vor! Acht Unparteiische vertreten die Farben des FC Germania Bargau in der Schiedsrichtergruppe Gmünd. Davon sind zur Zeit fünf mehr oder weniger aktiv tätig. Aushängeschild ist Stefan Eichinger, der in der Bezirksliga eingesetzt wird und darüber hinaus im Gespann von Franz Steinacker aus Lautern auch in Spielen der Landes- und Verbandsliga an der Linie steht. Im Jugendbereich kommen Jörg Hinderberger, Martin Daul, Alfred Neumann und Benedikt Klotzbücher zum Einsatz, die derzeit jedoch ihre aktive fußballerische Karriere forcieren bzw. verletzt sind. Neben diesen jungen Eigengewächsen werden mit Dieter Brenner, Franz Frank und dem pfeifenden Gemeindepfarrer von Hussenhofen, Johannes Waldenmaier noch drei weitere Schiri als passive Mitglieder geführt.


 

03. Mai 2006/joh – Befreiungsschlag?! Mit einem hochverdienten 3:1-Erfolg im Nachholspiel über den TV Lindach sicherte sich die „zweite Welle“ des FCB drei wichtige Zähler im Kampf gegen das Abstiegsgespenst. Roman Hübl, Sebastian Kugler und Alexander Schurr trafen für die Schwarzweißen. Bei noch fünf ausstehenden Spielen und in Anbetracht des anstehenden Sportgerichtsurteils sollte dieser Sieg den notwendigen Schub für die nächsten Partien geben, um auch in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga A mitmischen zu dürfen.

Nachdem die Verantwortlichen des FCB bereits beim Spiel gegen den TSV Waldhausen vom damaligen Unparteiischen auf eine Unregelmäßigkeit bei der Spielberechtigung von Arben Kaludra aufmerksam gemacht wurden, entschloss man sich von Seiten des FC Germania Bargau zu einer Selbstanzeige beim Sportgericht Kocher/Rems. Arben Kaludra war in der Winterpause zum FCB gewechselt und wegen des verspäteten Eingangs der Antragsunterlagen beim Württembergischen Fußballverband wäre er für Spiele in Konkurrenz nach Ablauf seiner Sperre erst Mitte Mai berechtigt gewesen. Trotz dieser Tatsache wurde der gelernte Abwehrspieler in fünf Spielen nach der Winterpause in der zweiten Mannschaft eingesetzt. In dieser Zeit holte der FCB II gegen den TSV Bartholomä und beim FC Schechingen je einen Zähler. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Sportgericht dieses Fehlverhalten des FC Germania Bargau mit Punktabzug und einer Geldstrafe ahndet. Die veröffentlichte Tabelle der Kreisliga A I ist also nur unter diesem Vorbehalt zu betrachten.


 

30. April 2006/joh – Regionalligareserve eine Nummer zu groß! Eine Halbzeit lang konnte der FCB das Duell mit der zweiten Mannschaft des VfR Aalen völlig offen gestalten. Michael Staiber konnte die bravourös und couragiert aufspielenden Lakner-Schützlinge nach einer knappen Viertelstunde sogar mit 1:0 in Führung bringen. Stefan Bundschuh hatte dann Mitte des ersten Durchgangs das 2:0 auf dem Fuß, doch stattdessen drehten die Gäste mit einem Doppelschlag wenige Zeigerumdrehungen vor dem Seitenwechsel  den Spieß herum. Ein Kopfball von Cetinkaya brachte den 1:1-Ausgleich und einen äußerst zweifelhaften Strafstoß nutzte Wingerter zur 2:1-Führung. Als dann auch noch der glänzend aufgelegte Michael Staiber verletzt vom Platz musste, war es mit der FCB-Herrlichkeit vollends vorbei. In Durchgang zwei dominierten die, mit sieben regionalligaerfahrenen Akteuren (Linse, Cassio da Silva, Schmiedel, Villani, Wingerter, Coulibaly, Ilg) angetretenen Gäste die Partie nach Belieben und Miguel Coulibaly grätschte das Leder zum 1:3-Endstand über die Torlinie. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Kreuzer, Hellmann, Klotzbücher, Kugler (62. Min. Schurr), Betz, Ocak, Staiber (45. Min. D. Rieg/80. Min. T. Hinderberger), Bundschuh, Schübel.


 

26. April 2006/joh – Nichts für Fußballästheten! Ein Kampf- und Krampfspiel aller erster Güte sahen die Zuschauer beim Derby zwischen dem TV Herlikofen und dem FCB. Beide Teams überzeugten lediglich im kämpferischen Bereich und das sorgte für mächtig Zündstoff und viel böses Blut. Nachdem im ersten Durchgang die Platzherren ein leichtes Übergewicht und ein Chancenplus für sich verbuchen konnten, dominierte die Germania die zweite Halbzeit und hatte ihrerseits ein paar wenige Tormöglichkeiten. Mit ihrer ersten nennenswerten Aktion in der zweiten Spielhälfte gelang den Gastgebern in der 72. Minute das völlig überraschende 1:0. Die Schwarzweißen gaben sich jedoch nicht geschlagen und fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende drückte der eingewechselte Alexander Schurr einen Eckball mit der Brust zum 1:1-Ausgleich über die Herliköfer Torlinie. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, T. Hinderberger (60. Min. Schurr), Hellmann, J. Hinderberger, Kugler, Betz, Ocak, D. Rieg, Bundschuh, Müller (60. Min. Staiber).


 

23. April 2006/joh – Nullnummer auf Sandplatz! Mit einem torlosen Unentschieden kehrten die Schwarzweißen vom Auswärtsauftritt beim SV Waldhausen zurück. Schon im Hinspiel unterm Scheuelberg hatten sich beide Teams schiedlich friedlich 0:0 getrennt. Doch bei genauem Hinsehen wäre ein „Dreier“ durchaus möglich gewesen. Der FCB hatte die größeren Spielanteile und auch die besseren Torchancen. Aufstellung: Barth, Sorg, Kreuzer, Klotzbücher, T. Hinderberger, J. Hinderberger, Betz (70. Min. Schurr), Ocak, Schübel (80. Min. Staiber), Bundschuh, D. Rieg

Die zweite Mannschaft verlor auf eigenem Platz gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn mit 1:3. Dabei war man einmal mehr das spielbestimmende Team, doch trotz einiger hochkarätiger Chancen raubten die Gäste drei wichtige Zähler. Den einzigen Treffer für den FCB erzielte der A-Jugendliche Roman Hübl, der zusammen mit seinem jungen Mannschaftskameraden Benedikt Klotzbücher eine gute Leistung bot.


 

20. April 2006/joh – Verletzungspech pur! Nachdem sich bereits in der Winterpause mit Stefan Ertl ein Bargauer Spieler schwer verletzt hatte, traf es in der letzten Woche gleich drei weitere Akteure. Steffen Pachmann laboriert an einem Innenbandriss, Alfred Neumann zog sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und mit Keeper Rainer Friedrich (Bänderiss im Schultergelenk) gesellte sich am letzten Wochenende ein weiterer Kicker zum FC-Lazarett. Allen wünschen wir an dieser Stelle natürlich eine gute und schnelle Genesung!


 

17. April 2006/joh – Zweite weiter ohne Sieg! Trotz personeller Unterstützung aus dem Kader der ersten Mannschaft blieben die Jungs von FCB-Coach Michael Herdeg auch am Ostermontag sieglos. Allerdings hatte man mit dem Tabellenzweiten auch ein ausgesprochen schweren Gegner. Obwohl man die Wiedmann-Truppe lange Zeit ärgern konnte, setzte es am Ende doch eine 1:4-Niederlage. Den Ehrentreffer erzielte Peter Herdeg.


 

15. April 2006/joh – Staiber schockt Sontheim! Weil sich kein Schiedsrichter einfand, konnte das Spiel erst mit einer dreiviertel Stunde Verspätung angepfiffen werden. Der Unparteiische der zweiten Mannschaft erklärte sich bereit, noch einmal aufzulaufen. Von all dem unbeeindruckt zeigte sich Michael Staiber. Der FCB-Torjäger brachte die Schwarzweißen im ersten Durchgang mit seinen beiden Treffern 2:0 in Führung. Der Tabellenvierte aus Sontheim präsentierte sich nach dem Seitenwechsel etwas stärker und hätte in der 65. Minute per Foulelfmeter verkürzen können, doch der Hanselmann-Ersatz Daniel Barth parierte den schwach geschossenen Strafstoß. Wenig später hatte dann Michael Staiber seinen dritten großen Auftritt, als er den 3:0-Endstand herstellte. Aufstellung: Barth, Sorg, Hellmann, Feifel (40. Min. Schurr), Klotzbücher, Schübel, Betz, Ocak, Staiber (85. Min. A. Neumann), Bundschuh (75. Min. D. Rieg), J. Hinderberger.

Eine bittere 0:5-Heimklatsche kassierte die zweite Mannschaft gegen den FC Spraitbach. Zu keiner Zeit des Spiels konnte man an die ordentlichen Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.


 

13. April 2006/joh – Mitgliedsanträge zum Herunterladen! Ein neuer Service für unsere neuen Mitglieder und Abteilungsleiter wurde heute auf der Homepage freigeschaltet. Ab jetzt können Mitgliedsanträge im pdf-Format direkt heruntergeladen werden. Der Antrag muss dann nur noch auf der Geschäftsstelle bei Jochen A. Haag oder direkt bei Winfried Klotzbücher abgegeben werden. Bitte beachten! Erst mit der Erteilung der Bankeinzugsermächtigung sind die Mitglieder ordnungsgemäß versichert und haben Anspruch auf die Versicherungsleistungen des WLSB!


 

12. April 2006/joh – Glücklicher Sieg im Derby gegen Heubach! Es war zweifellos ein schmeichelhafter Erfolg, doch nach den letzten unglücklichen Niederlagen gegen Schnaitheim und Essingen war das vielleicht ausgleichende Gerechtigkeit. Die Gäste aus Heubach dominierten den ersten Durchgang deutlich und gingen in der 11. Minute verdient in Führung. Michael Staiber gelang aber mit der ersten Torchance des FCB in der 36. Minute der überraschende Ausgleichstreffer. Im zweiten Durchgang schenkten sich beide Teams nicht viel und die Qualität des Spiels ließ nach. Als sich beide Parteien bereits mit einem gerechten Unentschieden abgefunden zu haben schienen und der Unparteiiische schon die Pfeife im Mund hatte, schlug ‚Joker‘ Daniel Rieg zu und markierte den Bargauer Siegtreffer. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Ocak, Hellmann, Klotzbücher, Schübel (79. Min. D. Rieg), Betz, J. Hinderberger, Staiber, Bundschuh, Kübler (63. Min. Schurr)


 

10. April 2006/joh – Gut besuchte Ausschuss-Sitzung! Auf der Tagesordnung standen die Baumaßnahmen, die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 5. Mai und die Planungen für das Gmünder Stadtfest und das Bargauer Sportwochenende. Vorstand und Ausschuss bedankten sich bei dieser Gelegenheit bei all den fleißigen Helfern und großzügigen Gönnern der Baumaßnahmen rund ums Clubheim. Außerdem gab’s Glückwünsche für Edelbert Krieg (goldene WFV-Ehrennadel, etc.), Luise Stampfer und Roswitha Krieg – beide sind seit nunmehr 30 Jahren ununterbrochen als Übungsleiterinnen der Freizeitsportabteilung aktiv!

 


 

10. April 2006/joh – Markus Lakner verlängert als FCB-Coach! Die erste Personalie für das Spieljahr 2006/2007 ist amtlich. Auch in der kommenden Spielzeit trainiert der gebürtige Durlanger die erste Mannschaft des FC Germania Bargau. Mit großer Erleichterung verkündete Abteilungsleiter Michael Brenner diese Nachricht. Markus Lakner geht damit in seine fünfte Saison als FCB-Coach und wird seine Erfahrung auch im kommenden Jahr an die junge Truppe weitergeben. Mit Lakner landete der FCB bislang immer im vorderen Tabellendrittel.


 

09. April 2006/joh – Auswärtsniederlage in Schnaitheim! Mit 0:1 unterlagen die Schwarzweißen auf dem Schnaitheimer Moldenberg. Zunächst lief es jedoch gar nicht schlecht, doch mit zunehmender Spieldauer gab man das Heft fahrlässig aus der Hand. Nach der TSG-Führung in der 50. Minute hatte man einige gute Ausgleichsmöglichkeiten. Die beste vergab Mannschaftskapitän Stefan Klotzbücher, als er in der 72. Minute einen Strafstoß versemmelte. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Feifel (46. Min. Schurr), Hellmann, Klotzbücher, Schübel (78. J. Hinderberger), Betz, Ocak, Kübler, Bundschuh, D. Rieg (58. Min. Staiber).

Die zweite Mannschaft holte beim 2:2 in Schechingen einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Für den FCB waren Frank Kreuzer und Chris Rothmer erfolgreich.


 

08. April 2006/joh – Frühlingsgefühle im Biergarten! Fleißige Hände sorgten für die notwendigen Instandsetzungsarbeiten im FCB-Biergarten. Der alte verdreckte Schotter wurde in mühsamer Handarbeit abgetragen um Platz zu machen für den neuen Kiesbelag. Äußerst erfreulich war die tolle Beteiligung unserer Jugendspieler bei dieser Frühjahrsaktion. Alle freuen sich bereits auf das erste Bier unter den Bäumen.


 

05. April 2006/joh – Grandiose Leistung – keine Punkte! Ein prächtig eingestellter FCB unterlag auf dem schneebedeckten Kunstrasenplatz beim Tabellenzweiten TSV Essingen nach bravouröser Leistung unglücklich mit 0:2. Beide Teams zeigten trotz der widrigen Bedingungen ein hochklassiges Fußballspiel. Spielerisch und kämpferisch verdienten sich die Lakner-Schützlinge an diesem Abend Bestnoten. Leider klappte es nicht mit dem Toreschießen, obwohl man die Platzherren im zweiten Durchgang zeitweise einschnüren konnte. Genau in diese Bargauer Druckperiode hinein, waren die Gastgeber jedoch mit einem Konter erfolgreich. Wie schon im Hinspiel markierte der Bezirksliga-Torschützenkönig Marek Sajewicz das 1:0. Fast über die komplette Spielzeit war der brandgefährliche Ausnahmestürmer von den FCB-Abwehrrecken Klotzbücher und Hellmann abgemeldet, doch dann brachte eine Unachtsamkeit die Entscheidung. Der FCB versuchte zwar in der Folgezeit zum Ausgleichstreffer zu kommen, doch zu mehr als einem Pfosten- und Lattentreffer reichte es nicht mehr. Ein wenig Hektik kam auf, als der ansonsten blendend leitende Unparteiische dem FCB einen klaren Strafstoß verwehrte. Mit dem Schlusspfiff gelang dem TSV dann sogar noch das 2:0. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Hellmann, Klotzbücher, J. Hinderberger, Ocak, Betz, Schurr (65. Min. Staiber), Kübler, Bundschuh, Müller (25. Min. D. Rieg)


 

02. April 2006/joh – Kantersieg im Derby! Mit 5:0 fertigten die Schwarzweißen die Oberligareserve des FC Normannia ab und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz bevor es Mittwoch zum Nachholspiel beim TSV Essingen geht. Obwohl sich die Gäste mit zwei Spielern aus dem Oberligakader verstärkt hatten, blieben die Kicker aus dem Schwerzer blass und wurden im zweiten Durchgang zeitweise vorgeführt. Beim FCB sah man deutlich aufsteigende Form und jede Menge Spielfreude. Stefan Klotzbücher eröffnete den Torreigen in der 22. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter. Nach dem Seitenwechsel trafen Christoph Betz (50.), Thomas Müller (54.), Stefan Bundschuh (56.) und Sebastian Sorg (90.). Neben der Treffsicherheit der Offensivkräfte wusste auch die FCB-Abwehr wieder zu gefallen. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Feifel, Hellmann, Klotzbücher, Schübel (60. Min. J. Hinderberger), Betz, Ocak (71. Min. Schurr), Kübler, Bundschuh, Müller (68. Min. D. Rieg).

Eine sehr ordentliche Leistung zeigte die zweite Mannschaft im Duell mit dem Tabellenzweiten TSB Schwäbisch Gmünd. Mit 1:2 musste man sich den Ex-FCBlern Kavaz, Buchmiller und Uzunovic geschlagen geben. Den Anschlusstreffer für die Germania erzielte Kugler.


 

31. März 2006/joh – Wachablösung an der Spitze des Fußballbezirks Kocher/Rems! Beim ordentlichen Bezirkstag in Schwabsberg wurde Edelbert Krieg nach neun Jahren als Bezirksvorsitzender verabschiedet. WFV-Präsident Herbert Rösch und Landrat Klaus Pavel dankten dem 61-jährigen Funktionär und Ex-Vorstand des FC Germania Bargau für seine Verdienste um den Fußballsport und überschütteten ihn förmlich mit Ehrungen (u.a. erhielt er die Goldene Ehrenadel des Württembergischen Fußballverbandes). Von den Delegierten der Gmünder, Aalener und Heidenheimer Fußballvereine wurde er mit stehenden Ovationen verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wurde Jens-Peter Schuller aus Böbingen gewählt. Am Rand der Veranstaltung wurde mit Wolfgang Diem ein weiteres Vereinsmitglied des FCB ausgezeichnet. Für seine langjährige Tätigkeit in seinem Heimatverein und als Staffelleiter erhielt Wolfgang Diem die WFV-Ehrennadel in Bronze.


 

28. März 2006/joh – Hauptsache gewonnen! Gegen die abstiegsbedrohte Verbandsligareserve der Sportfreunde Dorfmerkingen tat sich der FCB bei widrigen äußeren Bedingungen äußerst schwer. Trotz einer frühen Führung – die Gäste hatten sich selber ein Ei ins Nest gelegt – fand man nie den gewohnten Rhythmus und konnte das Heft nie richtig in die Hand nehmen. Auf den rutschigen Geläuf blieb vieles Stückwerk und die kämpferisch starken Gäste vom Härtsfeld gaben sich lange nicht geschlagen. Erst als Jürgen Schübel in der 82. Minute mit einem herrlich gezirkelten Schlenzer aus 20 Metern in den Torwinkel traf, durfte man sich des dreifachen Punktgewinns sicher sein. Aufstellung: Hanselmann, J. Hinderberger (70. Min. Sorg), Ocak, Hellmann, Klotzbücher, Schübel, Betz, Kübler (75. Min. Müller), Staiber, Bundschuh, D. Rieg (65. Min. Schurr).


 

26. März 2006/joh – Punktgewinn in Heidenheim! Es ist lange her, dass man bei den Kunstrasenspezialisten in Heidenheim zu Punkten kam. Dieses Mal reichte es wenigstens zu einem Remis. Die Platzherren hatten zwar mehr vom Spiel, doch die Schwarzweißen erkämpften sich einen verdienten Zähler. Aufstellung: Hanselmann, J. Hinderberger, Feifel, Hellmann, Klotzbücher, Schübel (88. Min. Schurr), Betz, Ocak, Rieg (73. Min. Staiber), Bundschuh, Kübler.

Auch die zweite Mannschaft blieb an diesem Wochenende ohne Torerfolg. Weil der Gastgeber Mögglingen jedoch zweimal traf, stand die Truppe von Michael Herdeg gegen den Abstiegskontrahenten am Ende mit leeren Händen da.


 

22. März 2006/joh – Daniel Rieg verschießt Elfer! Bei katastrophalen Lichverhältnissen hatte Bargau zunächst mehr vom Spiel und die besseren Gelegenheiten. Durch zwei Abwehrfehler lag man jedoch aber nach 36 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen. Daniel Rieg hatte kurz vor der Pause den Anschlusstreffer per Strafstoß auf dem Fuß, doch er setze den Elfer an die Latte. In Durchgang zwei versuchte der FCB, das Blatt zu wenden. Doch mit dem dritten Gegentreffer nach 70 Minuten, dem allerdings ein klares Foulspiel vorausging, war die Partie gelaufen und man blieb auf dem Härtsfeld wieder einmal ohne zählbaren Erfolg. Aufstellung: Hanselmann, J. Hinderberger (73. Min. Staiber), Ocak, Hellmann, Klotzbücher, Schübel, Betz, Schurr (57. Min. Kübler), D. Rieg, Bundschuh, Müller.


 

20./21. März 2006/joh – Die Auswirkungen des Streiks im öffentlichen Dienst erfassen nun auch den Sportbetrieb des FC Bargau. Weil die Hausmeister der städtischen Hallen jetzt ebenfalls in den Streik getreten sind, werden am Montag und Dienstag die Übungsstunden in der Scheuelberghalle ausfallen müssen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis!


 

19. März 2006/joh – Derbysieg zum Rückrundenauftakt! Das lange Warten hat sich gelohnt. Mit einem 3:0-Erfolg über den Lokalrivalen aus Bettringen starteten die Lakner-Schützlinge optimal in die zweite Saisonhälfte. Bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen kam man zwar etwas schwerfällig aus den Startlöchern, doch drei blitzsaubere Tore innerhalb von zehn Zeigerumdrehungen sorgten gegen überraschend harmlose Gäste für einen verdienten dreifachen Punktgewinn. Thomas Müller per Kopf eröffnete in der 16. Minute den Torreigen und Stefan Bundschuh legte gleich das 2:0 nach. Das schönste Tor des Tages gelang dann in der 25. Spielminute wieder dem Youngster mit der Nummer 10. Nach herrlicher Vorarbeit von Ali Ocak markierte Stefan Bundschuh mit dem Kopf den 3:0-Endstand. In der verbleibenden Zeit tat der FCB nicht mehr als notwendig und schaukelte die Partie sicher nach Hause. Aufstellung: Hanselmann, Sorg, Feifel (62. Min. Schurr), Hellmann, Klotzbücher, Schübel (69. Min. J. Hinderberger), Betz, Ocak, Rieg, Bundschuh, Müller (65. Min. Staiber).

Die zweite Welle des FCB holte sich gegen den Tabellennachbarn aus Bartholomä einen Zähler. Beim 2:2 hatte man zwar wesentlich mehr Spielanteile, doch die Gäste gingen zweimal in Front und aus diesem Grund muss man im Endeffekt mit der Punktteilung zufrieden sein. Christian Soos und USA-Heimkehrer Frank Kreuzer glichen jeweils für den FCB aus.


 

17.-19. März 2006/joh – Mehrtagesausfahrt des SZ Hau Heggle  nach Sölden! Während die Fußballer endlich auf ein Ende des Winters hoffen, reist die FCB-Skiabteilung zur traditionellen, mehrtägigen Ausfahrt nach Sölden ins Ötztal.


 

16. März 2006/joh – Die Links zu den Spielplänen, Ergebnissen und Tabellen unserer Juniorenteams wurden den Staffeleinteilungen für die Frühjahrsrunde angepasst. Die A-Junioren spielen in der Leistungsstaffel 2, die B-Junioren in der Kreisstaffel 1, die C-Junioren in der Leistungsstaffel 1, die D-Junioren kämpfen weiterhin in der Bezirksstaffel ums Überleben und die E-Junioren in der Kreisstaffel 16. Allen Teams wünschen wir viel Erfolg im zweiten Saisonabschnitt!


 

13. März 2006/joh – Unter dem Link „Spielerstatistik“ können die Einsätze und Tore der aktiven Spieler des FC Germania Bargau im pdf-Format (Acrobat Reader wird benötigt) eingesehen werden. Unser Öffentlichkeitsreferent Siegfried Betz hat die Statistik in mühevoller Recherchearbeit wieder auf den neuesten Stand gebracht. Berücksichtigt sind (natürlich ohne Gewähr) alle Einsätze/Tore in der ersten und zweiten Mannschaft bis Saisonende 2004/2005. Die rot markierten vereinsinternen Ehrungen werden im Laufe des Frühjahrs nachgeholt bzw. vorgenommen.


 

12. März 2006/joh – An Fußball nicht zu denken! Wie im vergangenen Jahr verschiebt sich der Start in die Rückrunde bis weit in den März hinein. Nachdem die Partien der Kreisliga A bereits unter der Woche aufgrund des Tauwetters und der katastrophalen Platzverhältnisse abgesagt wurden, sollten die Bezirksligaspiele auf Kunstrasenplätzen angepfiffen werden. Doch Petrus hatte wieder etwas dagegen und erfreute die Ostalb in der Nacht zum Sonntag mit weiteren ergiebigen Schneefällen, so dass die Partie SV Großkuchen – FC Germania Bargau abgesagt werden musste.


 

06. März 2006/joh – Der Winter hat die Ostalb fest im Griff! Der Bezirk Kocher/Rems musste notgedrungen den Rückrundenstart absagen. Die Heimspiele des FC Germania Bargau I und II gegen Dorfmerkingen bzw. Lindach fallen deshalb aus.


 

01. März 2006/joh – Die neue Bestuhlung ist da! Am Mittwochabend wurden die neuen Tische und Stühle für das FC-Clubheim geliefert und eingeräumt. Die fleißigen Helfer ruhten nicht eher, als man am neuen ‚Stammtisch‘ das erste Fläschchen Wasseralfinger genießen konnte. Und das hatten sie sich verdient, denn was die rührigen Handwerker in den letzten vier Wochen geleistet haben, ist aller Ehren wert!


 

28. Februar 2006/joh – Bei winterlichen Temperaturen und zeitweiligem Schneefall sorgte eine ansehnliche FCB-Narrengruppe in ihren Reggaekostümen beim Gmünder Faschingsumzug für Sommergefühle und gute Laune. Außerdem war der FC Bargau nach langer Zeit wieder einmal mit einem eigenen Verpflegungsstand vor Ort. Im Zelt sorgten Horst Munser und seine Crew mit Glühwein und heißen Roten für das leibliche Wohl der Umzugsbesucher.


 

25. Februar 2006/joh – Zwei Verletzte hatte der FCB beim Testspiel bei der DJK Aalen zu beklagen. Für Stefan ‚Buffy‘ Ertl kam es ganz schlimm. Er riss sich bei einem Sturz auf dem schmierigen Platz mehrere Bänder im Schulterbereich. Von hier aus natürlich gute Besserung! Alexander Schurr erwischte es schon vor dem Spiel. Er knallte beim Warmmachen mit dem Kopf auf den Boden. Fußball wurde auch noch gespielt und dabei liefen die Schwarzweißen zweimal einem Rückstand hinterher. Stefan Ertl und Christian Soos (per Foulelfmeter) konnten jedoch jeweils für den FCB ausgleichen.


 

19. Februar 2006/joh – Mit farbenfrohen Kostümen und fetzigen Rhythmen beteiligte sich wieder eine Gruppe von FC-Faschingsfreaks beim Umzug in der Nachbargemeinde in Weiler.


 

18. Februar 2006/joh – Neue Türen, neue Decke! Die ganze Woche über verlegte das Elektro-Team um FCB-Mitglied Werner Funk die Kabel im Wirtschaftstrakt, bevor dann der Trupp von ‚Gipser Barth‘ mit der Montage der neuen Gipskartondecke begann. Außerdem wurde der Einbau der neuen Heizkörper und die Wände für das Aufbringen des Putzes vorbereitet. ‚Metallbau Schlund‘ sorgte derweil im Außenbereich für die nächsten Fortschritte. Sowohl der Wirtschaftsbereich als auch die beiden Umkleidekabinen erhielten moderne Metalltüren, die sogleich von ‚Telenot‘ in den alarmgesicherten Bereich integriert wurden.

Die erste Mannschaft bestritt auf dem Kunstrasenplatz in Heubach ein weiteres Vorbereitungsspiel. Gegen den starken B-Ligisten Makedonia Herbrechtingen gelang ein 4:4. Weitere Details werden nachgereicht.


 

15. Februar 2006/joh – Der ehemalige FCB-Vorsitzende und Alt-Oberbürgermeister von Giengen/Brenz, Siegfried Rieg feierte Mittwoch seinen 70. Geburtstag. Hierzu gratulieren wir ihm im Namen aller FCB-Mitglieder recht herzlich!


 

11. Februar 2006/joh – Mit einer tollen Gemeinschaftsaktion von „Alt“ und „Jung“ wurde der Wirtschaftsraum des FC-Clubheims komplett entrümpelt. Neben der in die Jahre gekommenen Möblierung wurden der alte PVC-Bodenbelag, die Korktapeten, die Heizkörper und die alte Beleuchtung entfernt. Vorstand Dr. Gerold Bläse und Bauausschuss-Chef Roland Staiber zeigten sich begeistert angesichts der vielen freiwilligen Helfer!


 

09. Februar 2006/gt – WFV- Trainerschulung beim FCB! Im Mittelpunkt der theoretischen Trainerschulung in Bargau stand das ballorientierte Spiel. Bevor der Referent Christian Hocke auf Spielsituationen einging, wurden neue Begriffe und Terminologien, die für den modernen Fußball wichtig sind, eingeführt. Mit 18 Teilnehmern war das Interesse der Gmünder Vereine im Fußballbezirk Kocher/Rems an der Trainerschulung gut, aber immer noch steigerungsfähig. Ein Blick in die jüngste Geschichte des Fußballs zeigte die schrittweise Entwicklung weg von der reinen Manndeckung hin zu ballorientiertem Spiel. Wichtig für die weitere Kommunikation über das System waren die neuen Begrifflichkeiten, dass der Torhüter dabei zum Torspieler wird, weil man ihm auch fußballerische Qualitäten abverlangt, ist noch die marginalste Änderung. Christian Hocke zeigte anhand der Magnettafel und einfachen Folien, wie ein ballorientiertes Spiel den Spielern aller Klassen zu erklären ist. Die Ausrede, dass meine Mannschaft das nicht kann, lässt Hocke nicht gelten, wenn es der Trainer erklären kann, dann kann es auch jede Mannschaft umsetzen. Wie es in der Jugend anhand einfacher Bilder den Jugendspielern erklärt und auf dem Feld gezeigt werden kann, zeigten Beispiele auf Folien und kurze Videosequenzen. Ebenfalls auf Videosequenzen wurden beispielhafte Szenen ballorientierten Spiels aufgezeigt. Einen wichtigen Stellenwert nimmt auch die Kommunikation des Trainers mit den Spielern und den Spielern untereinander ein. Die nächste Trainerschulung ist am Montag, den 10. Juli in Bargau.


 

05. Februar 2006/mat – Beim Bambini-Hallenturnier in Unterkochen belegten unsere Kleinsten einen ausgezeichneten dritten Platz. Gleich im ersten Spiel schaffte man gegen den VfL Gerstetten ein 1:1, bevor man den SV Nattheim mit 5:0 vom Platz fegte. Vom Nachbarn TV Weiler trennte man sich trotz eines Sturmlaufs auf des Gegners Tor schiedlich und friedlich mit 0:0 und gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger aus Unterkochen verlor die Truppe äußerst unglücklich mit 0:2. Im letzen Spiel gegen die Sportfreunde Lorch mobilisierten die Jungs von Trainer Harald Frank  noch einmal ihre letzten Kräfte und gewannen verdient mit 4:0. Sowohl die Spieler als auch die mitgereisten Fans erlebten einen spielerisch starken FCB, der letztlich auf Rang drei landete. Für den FCB spielten: Sebastian Matuschek, Lea Abele, Maximilian Staiber, Timo Derst, Harald Frank (Trainer), Noah Klotzbücher, Felix Schlude, Mathis Munser, Jacob Hieber, Wolfgang Hieber

Eine Kombination der ersten und zweiten Mannschaft absolvierte währenddessen auf dem Kunstrasenplatz im Schwerzer ein Testspiel gegen den B-Ligisten FV 08 Unterkochen. Dabei siegte man trotz wenig überzeugender Spielweise mit 2:1. Die Tore für den FCB besorgten Christoph Betz und Sebastian Sorg.


 

04. Februar 2006/joh – Auch die dritte diesjährige Skiausfahrt des ‚SZ Hau Heggle‘ fand wieder bei herrlichem Winterwetter statt. Bei grandiosen Schneeverhältnissen und herrlichem Sonnenschein wurde der FCB-Skinachwuchs und die vielen erwachsenen Teilnehmer von den vereinseigenen Lehrkräften wieder hervorragend betreut.


 

29. Januar 2006/joh – Wer 1:0 führt…! Beim ersten Testspiel der Vorbereitung auf die Bezirksligarückrunde gab es für den FCB auf dem Härtsfeld beim Verbandsligisten SF Dorfmerkingen eine 1:4-Niederlage. Nach torloser erster Halbzeit brachte Stefan Kübler die Schwarzweißen zunächst in Führung, doch mit zunehmender Zeit (und nachlassender Kraft) kamen die Platzherren besser ins Spiel und wendeten das Blatt durch Tore von Zimmermann und dem Böbinger Mathias Kluge (3).

Zeitgleich veranstaltete die Volleyballabteilung ihren alljährlichen „Ratza-Cup“ in der Scheuelberghalle. Beide FCB-Teams zeigten vor einer stattlichen Zuschauerkulisse tolle Leistungen. Die „Sputnix“ sicherten sich gar den Turniersieg und „Apollo“ landete in der Endabrechnung auf Rang drei.


 

28. Januar 2006/joh – Mit zwei vollbesetzten Reisebussen ging es heuer bereits zum zweiten Mal mit dem ‚SZ Hau Heggle‘ zum traditionellen Kinder-, Jugend- und Snowboardkurs ans Söllereck nach Oberstdorf. Unter der Leitung von Sepp Mangold und seinen lizenzierten Skilehrern und Übungsleitern wurde in mehreren Kleingruppen und bei herrlichen äußeren Bedingungen wieder gewedelt und geboarded.


 

21. Januar 2006/joh – Endlich ein Lebenszeichen! Mit einem dritten Platz beim hochkarätig besetzten 24. Hallenfußballturnier des VfB Reichenbach sorgte e eine Bargauer AH endlich wieder einmal für positive Schlagzeilen. Dabei ließ man den SC Geislingen, den FC Eislingen, den FC Pforzheim, die Stuttgarter Kickers und den SSV Ulm hinter sich. Turniersieger wurde der TV Hochdorf. Für den FCB waren folgende Akteure am Ball: Heiko Diehl, Thomas Abele, Raimund Duschek, Markus Ritz, Thomas Ultsch, Albert Moser, Hartmut Schoch und als Gastspieler Stefan Ritzer vom SV Hussenhofen. Als Teammanager fungierte Klaus März.


 

20. Januar 2006/joh – Auch beim Qualifikationsturnier für die Normannia-Indoor-Tage blieben die FCB-Aktiven ohne Erfolgserlebnis. In der Gruppenphase besiegte man den FC Normannia II mit 3:2 und mit dem selben Ergebnis blieb man auch gegen den TSV Mutlangen erfolgreich, doch durch eine 0:1-Schlappe gegen den TV Lindach kam man lediglich als Gruppendritter ins Viertelfinale. Dort wartete Ligakonkurrent TSGV Waldstetten, dem man sich dann ebenfalls mit 0:1 geschlagen geben musste. Turniersieger wurde der TSB Schwäbisch Gmünd, vor Waldstetten und dem FCN II.


 

19. Januar 2006/joh – Markus Weber wechselt zum Oberligisten FC Normannia Gmünd! Im Verlauf des Donnerstag brachten die Verantwortlichen des FC Germania Bargau und des FCN den Transfer in trockene Tücher, so dass der FCB-Goalgetter fortan in der Oberliga auf Torejagd gehen kann. Wir wünschen ‚Webse‘ an dieser Stelle viel Glück für diese sportliche Herausforderung!


 

14. Januar 2006/joh – Endstation Viertelfinale! Bei den Gmünder Stadtmeisterschaften im Hallenfußball konnten sich die FCB-Aktiven für den ganz schwachen Auftritt beim Turnier in Heubach rehabilitieren. Die Gruppenspiele dominierte man nach Belieben. Mit 8:1 fertigte man den TV Weiler ab, gegen den TSGV Rechberg siegte man 5:2, BiH wurde mit 3:2 niedergehalten und gegen den späteren Gruppenzweiten, den TSB Gmünd gab es ein 4:4-Unentschieden. Als Gruppensieger mit 10 Punkten, 20:9 Toren und großem Selbstbewusstsein zog man ins Viertelfinale ein. Leider bescherte ein seltsamer Auslosungsmodus dem FCB im Viertelfinale ein erneutes Aufeinandertreffen mit den Kickern aus dem Laichle. Wieder endete das Spiel Unentschieden (2:2) und ein Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Mit 5:7 zog man dabei den Kürzeren und musste trotz einer guten Vorstellung wieder einmal vorzeitig die Segel streichen.


 

10. Januar 2006/joh – Der Fußballbezirk Kocher/Rems veröffentlichte die Termine für die im November und Dezember ausgefallenen Spiele des FCB in der Bezirksliga. Dabei müssen die Schwarzweißen am Mittwoch, 5. April um 17.45 Uhr beim TSV Essingen antreten, am Mittwoch, 12. April gastiert um 18.00 Uhr der TSV Heubach unterm Scheuelberg und am Mittwoch, 26. April um 18.00 Uhr geht es für den FCB zum Rückspiel beim TV Herlikofen.

Auch die beiden ausgefallenen Spieltage der Kreisliga A wurden neu terminiert: Die Truppe von FCB-Coach Michael Herdeg trifft auf eigenem Platz am Karsamstag (15. April, 15 Uhr) auf den FC Spraitbach und am Ostermontag (17. April, 15 Uhr) muss man beim Titelaspiranten in Böbingen antreten. Die regulären Rückrundentermine finden Sie unter dem Link „Terminkalender“.


 

05. Januar 2006/joh – Der SV Lautern veranstaltete das 17. Dreikönigsturnier in Heubach, dabei kämpften zehn aktive Mannschaften um den Turniersieg.  Die Germanen konnten ihren Titel aus dem vergangenen Jahr nicht verteidigen. Gegen die späteren Halbfinalteilnehmer aus Böbingen (0:0) und Jagstzell (2:2) blieb man zwar ohne Niederlage, doch im Endeffekt reichte es hinter diesen beiden Teams nur zu Gruppenrang drei. Nach einer völlig indiskutablen Leistung verlor man gegen den B-Ligisten Lauterburg mit 0:2 und da half auch das spektakuläre 7:2 zum Abschluss gegen den TSV Untergröningen nichts mehr und man musste vorzeitig die Heimreise antreten. Turniersieger wurde der SV Jagstzell vor Mögglingen, Leinzell und Böbingen.


 

02. Januar 2006/gt – Dilettantischer Einbruch ins Clubheim! Am Montag gegen 2.50 Uhr bemerkte eine Polizeistreife, dass am FC-Clubheim die rote Rundumleuchte eingeschaltet war. Bei der Einfahrt auf den Parkplatz flüchteten zwei Männer zu Fuß, die zuvor durch ein aufgebrochenes Fenster in die Räumlichkeiten eingestiegen waren und dabei den Bewegungsmelder aktiviert hatten. Das Auto der beiden Helden, das diese am Tatort wegen ihrer überstürzten Flucht zurücklassen mussten, wurde von der Polizei sichergestellt und abgeschleppt. Der Eigentümer des Fahrzeugs meldete um die Mittagszeit seinen Wagen als gestohlen. Im Laufe der Vernehmung gab er dann schließlich den Einbruch zu, die der 30-jährige zusammen mit seinem 28-jähriger Bruder begangen hatte.


 

01. Januar 2006/joh – Mit einem besonders erfreulichen Ereignis beginnt das Jahr 2006 für den FC Germania Bargau und seine Mitglieder. Georg Rieg, FCB-Ehrenmitglied und seit Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Positionen für „seinen“ Verein aktiv, feiert heute seinen 70. Geburtstag. Dazu gratulieren wir auch an dieser Stelle recht herzlich, wünschen ihm auch in Zukunft viele schöne Stunden im Kreis der Vereinsfamilie und natürlich hoffen wir, dass er dem FCB weiter mit Rat und Tat zur Seite steht!