1960-1969

1959/60

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Richard Klein, Anton Waldenmaier
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSV Essingen 

3:0 3:1

– TSV Heubach 

1:3 1:1
– TV Bartholomä 2:1 3:3
– TSV Westhausen 1:0 1:3
– SV Hussenhofen 2:5 0:4
– TSGV Rechberg 6:0 0:2
– TSG Hofherrnweiler 2:1 0:1
– SG Bettringen 1:4 1:2
– FC Schloßberg 3:1 1:1
–  SV Ebnat 3:0 1:4
– TSV Mutlangen 1:1 2:4
– TSGV Waldstetten 1:2 3:1
– TV Bopfingen 1:2 1:3

Punkte: 

22:30   15:11 7:19

Tore: 

45:46   28:20 17:26
Siege:  9 7 2
Unentschieden:  4 1 3
Niederlagen:  13 5 8
Abschlusstabelle: 10. Platz
Meister/Aufsteiger: Hussenhofen (43:9)
Absteiger: Rechberg (7:45), 

Westhausen (15:37)

 

 

 

1960/61

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Richard Klein, Hans Krauß
Trainer: Gebhard Bläse sen.
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSV Essingen 

1:0 1:9

– TV Lindach 

1:3 1:3
– FC Schloßberg 2:1 1:0
– TSG Hofherrnweiler 0:1 0:4
– SV Ebnat 3:1 2:3
– TSV Bartholomä 4:1 1:5
– TSV Heubach 1:3 1:1
– SV Rehnenhof 1:0 2:1
– TSV Mutlangen 3:2 3:2
–  TV Bopfingen 4:2 1:1
– SG Bettringen 4:4 3:1
– SF Lorch 1:3 1:5
– TSGV Waldstetten 3:2 5:4
– FC Oberkochen 1:1 2:2

Punkte: 

31:25   18:10 13:15

Tore: 

53:65   29:24 24:41
Siege:  13 8 5
Unentschieden:  5 2 3
Niederlagen:  10 4 6
Abschlusstabelle: 5. Platz
Meister/Aufsteiger: Oberkochen (43:9)
Absteiger: Lindach (23:33), 

Mutlangen (17:35)

Schloßberg (13:43)

 

 

 

1961/62

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Richard Klein, Franz Klein, Hans Krauß
Trainer: Gebhard Bläse sen.
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSV Heubach 

0:1 5:2

– TSG Hofherrnweiler 

1:1 0:2
– SV Ebnat 1:2 2:2
– FC Stern Mögglingen 1:0 3:2
– SV Rehnenhof 1:1 1:0
– FV 08 Unterkochen 2:0 0:1
– TSGV Waldstetten 4:2 0:4
– TSV Wasseralfingen 4:2 8:0
– TSV Westhausen 1:1 1:7
– TSV Bartholomä 1:4 1:3
– SG Bettringen 0:2 1:0
– TV Bopfingen 4:0 2:2
– TSV Essingen 2:1 0:1
– SF Lorch 2:1 2:1

Punkte: 

31:25   17:11 14:14

Tore: 

50:45   24:18 26:27
Siege: 13 7 6
Unentschieden:  5 3 2
Niederlagen:  10 4 6
Abschlusstabelle: 3. Platz
Meister/Aufsteiger: Bettringen (38:18)
Absteiger: Bopfingen (24:30), 

Bartholomä (22:32)

 

 

1962/63

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Richard Klein, Franz Klein, Hans Krauß
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– FV 08 Unterkochen 

2:0 1:1

– TSV Wasseralfingen 

3:2 2:0
– SV Rehnenhof  1:1 1:1
– SF Lorch  1:6 0:2
– FC Stern Mögglingen 3:5 1:6
– TSV Essingen 3:4 0:2
– SV Ebnat 4:2 2:3
– TSV Großdeinbach 8:2 2:3
– FC Schloßberg 8:1 3:2
– Spfr. Schwäbisch Gmünd 0:1 2:1
– TSG Hofherrnweiler  1:0 2:0
– TSV Heubach  0:5 1:5
– TSV Westhausen 1:1 2:2

Punkte: 

25:27   14:12 11:15

Tore: 

54:58   35:30 19:28
Siege: 10 6 4
Unentschieden:  5 2 3
Niederlagen:  11 5 6
Abschlusstabelle: 7. Platz
Meister/Aufsteiger: Wasseralfingen (39:13)
Absteiger: Schloßberg (19:31), 

Spfr. Gmünd (18:32)

 

 

 

1963/64

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Anton Waldenmaier, Geirg Wanner, Ernst Hackl
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSV Westhausen

0:0 0:4

– SV Ebnat 

3:3 0:0
– TV Bopfingen  6:1 0:3
– TSV Großdeinbach  2:3 1:1
– FC Stern Mögglingen 4:0 1:2
– SG Bettringen  3:0 2:3
– TSV Heubach  1:2 1:3
– TV Lindach 0:3 3:8
– TSV Essingen 2:4 1:2
– TSG Hofherrnweiler 1:2 1:2
–  SF Lorch 1:2 3:4
– FV 08 Unterkochen  0:2 3:2
– SV Rehnenhof  3:0 2:3

Punkte: 

14:38   10:16 4:22

Tore: 

45:59   27:22 18:37
Siege: 5 4 1
Unentschieden:  4 2 2
Niederlagen:  17 7 10
Abschlusstabelle: 14. Platz
Meister/Aufsteiger: Heubach (37:15)
Absteiger: Bargau (14:38)

 

 

 

1964/65

Kreisliga A (damals: B-Klasse)

Spielleiter:  ?
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– FC Alfdorf   1:0   5:3
– TSG Rechberg   4:0   1:1
– FC Spraitbach   1:1   4:2
– Spfr. Schwäbisch Gmünd   5:3   1:4
– TSV Leinzell   5:3   1:0
– FC Eschach   5:2   2:2
– VfL Iggingen   5:1   0:0
– TSV Mutlangen   2:0   2:2
– TSV Bartholomä   3:2   4:0
– TSV Böbingen   0:0   2:1
– TV Herlikofen 4:0 0:2
– TSF Gschwend   3:1   4:1
– TSV Ruppertshofen 4:1 3:0
– SV Göggingen   0:1   3:1

Punkte: 

44:12   24:4 20:8

Tore: 

74:34   42:15 32:19
Siege: 19 11 8
Unentschieden:  6 2 4
Niederlagen:  3 1 2
Abschlusstabelle: 1. Platz
Meister/Aufsteiger: Bargau (44:12)
Absteiger: Gschwend (20:36)

Iggingen (17:37)

 

 

 

1965/66

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  ?
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– SV Rehnenhof 

1:0 2:0

– VfL Gerstetten 

1:0 1:2
– TV Neuler   2:2 0:4
– TSB Heidenheim   0:3 3:5
– FV Sontheim/Brenz  4:0 1:1
– TSG Hofherrnweiler 2:1 3:5
– TSG Schnaitheim   2:3 1:2
– TV Bopfingen  3:1 1:3
– TSV Essingen  0:0 1:2
– TSV Herbrechtingen 3:2 0:0
– SG Bettringen 1:4 5:3
– TSV Gussenstadt  4:0 3:1
– SF Lorch   3:3 1:1
– TSV Westhausen 2:1 5:3
– TV Lindach 1:2 1:3
– VfB Bächingen 0:1 1:3
– SV Mergelstetten 3:1 0:4
– FC Stern Mögglingen 1:1 2:2
– FVV Wasseralfingen   3:2   4:3

Punkte: 

38:38   24:14 14:24

Tore: 

68:75   33:27 35:48
Siege: 15 10 5
Unentschieden:  8 4 4
Niederlagen:  15 5 10
Abschlusstabelle: 10. Platz
Meister/Aufsteiger: Schnaitheim (62:14)
Absteiger: Gussenstadt (33:43), Bopfingen (25:51), Essingen (23:53), Wasseralfingen (23:53)

 

 

 

1966/67

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Siegfried Rieg, Ernst Hackl
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSB Heidenheim 

2:1 0:0

– FV Sontheim/Brenz  

1:1 2:1
– TV Neuler   1:1 1:7
– SF Lorch  0:1 0:3
–  SV Ebnat 4:1 1:4
– VfL Gerstetten  1:0 0:4
– TSG Hofherrnweiler  0:2 2:3
– TV Lindach   1:0 2:2
– TSV Westhausen  2:0 2:4
– TSV Heubach  0:1 0:4
– VfB Bächingen  2:2 3:0
– SG Bettringen  2:4 0:5
–  SV Mergelstetten 1:2 1:6
– VFL Heidenheim II 2:1 1:1
– FC Stern Mögglingen 2:1 2:3
– Spfr. Schwäbisch Gmünd 3:1 1:2
– SV Rehnenhof  1:1 0:2
– TSG Giengen 2:1 0:2
– TSV Herbrechtingen   1:3   2:4

Punkte: 

27:49   20:18 7:31

Tore: 

47:83   27:26 20:57
Siege: 10 8 2
Unentschieden:  7 4 3
Niederlagen:  21 7 14
Abschlusstabelle: 18. Platz
Meister/Aufsteiger: Bettringen (55:19)
Absteiger: Bächingen (30:46), Sontheim (27:49), Bargau (27:49), Lindach (23:49), Westhausen (16:56)

 

 

 

1967/68

Kreisliga A (damals: B-Klasse)

Spielleiter:  Siegfried Rieg, Ernst Hackl, Manfred Baier
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– TSGV Rechberg    4:3   2:0
– FC Normannia Gmünd II   3:1   1:3
– TV Straßdorf    1:0   2:3
– TSGV Waldstetten    3:1   2:1
– FC Alfdorf    3:2   2:3
– FC Spraitbach    3:0   5:2
– TSV Leinzell    1:0   1:2
– TSV Mutlangen   5:1   3:1
– SV Göggingen    3:0   2:2
– TSV Bartholomä   2:0   1:1
– SV Hintersteinenberg  4:1 1:2
– FC Eschach   2:0   0:1
– TV Herlikofen 3:0 3:2
– TV Lindach   3:1   2:0

Punkte: 

42:12   28:0 14:14

Tore: 

65:33   40:10 25:23
Siege: 20 14 6
Unentschieden:  2 0 2
Niederlagen:  6 0 6
Abschlusstabelle: 1. Platz
Meister/Aufsteiger: Bargau (44:12)
Absteiger: Straßdorf (19:35)

Göggingen (11:45)

 

 

 

1968/69

Bezirksliga (damals: A-Klasse)

Spielleiter:  Ernst Hackl
Trainer: ?
Gegner im Ligabetrieb

Heim

Ausw

– Spfr. Schwäbisch Gmünd 

5:3 1:3

– TSG Schnaitheim   

1:2 2:1
– VfR Aalen   2:1 1:1
– FV Burgberg  5:1 0:3
–  SV Ebnat 1:2 1:2
– TSV Ellwangen   1:2 1:3
– VfL Gerstetten   1:4 1:5
– TSG Giengen   2:5 2:2
– VFL Heidenheim II  3:2 2:0
– FV Sontheim/Brenz   3:1 0:1
– TSG Hofherrnweiler  2:1 0:4
– FV 08 Unterkochen  2:5 1:2
–  SV Unterschneidheim  3:2 0:0
– FC Oberkochen 1:1 2:1
– SV Mergelstetten 3:1 2:1
– TSV Heubach 1:0 1:2
– TSV Großdeinbach   1:2   3:1

Punkte: 

32:36   19:15 13:21

Tore: 

57:67   37:35 20:32
Siege: 14 9 5
Unentschieden:  4 1 3
Niederlagen:  16 7 9
Abschlusstabelle: 12. Platz
Meister/Aufsteiger: Oberkochen (50:18)
Absteiger: Unterschneidheim (29:39), Großdeinbach (29:39), Heidenheim (26:44), Mergelstetten (18:50), Sportfreunde GD (17:51)